Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Montag, 16. Mai 2016

Veränderungen ...

.... hallo meine Lieben,





hier ist es still geworden, ich weiss, aber es gab viel zu regeln und zu überdenken.
Das Leben leben, bedeutet auch Veränderungen. In unserem Siebenzwergehaus wird es zu vielen Veränderungen kommen und wir freuen uns darauf. In Zukunft werden hier  manchmal 2, 4 oder auch 6 Kinderfüsschen mehr durch unser zu Hause tippeln. Öfter als man denkt brauchen Kinder kurzfristig ein zu Hause und das wollen wir Ihnen bieten. Manchmal wird ihr Aufenthalt sehr kurz sein, manchmal aber auch länger. Zu jeder Uhrzeit darf das Telefon klingeln, wir sind bereit.  Es werden Weichen und Perspektiven besprochen und gestellt. Auch medizinische Untersuchungen werden manchmal von Nöten sein. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die uns aber auch sehr viel Freude bereiten wird. Unsere Kinder, bis auf Lotta sind groß, auch unsere PK  sind fast erwachsen.  So fragte uns das Jugendamt, ob wir uns vorstellen könnten wieder enger mit Ihnen zusammen zuarbeiten. Wir waren jetzt seit 15 Jahren für 2 Schützlinge im Einsatz, jetzt ist wieder Raum und Zeit für mehr.  Wir haben uns für diese Entscheidung bewusst Zeit genommen, denn Alle noch hierlebenden Kinder müssen auch damit einverstanden sein. Wir als Eltern einer Grossfamilie, können uns gut vorstellen, hier mit noch mehr Kindern zu leben, denn das ist von uns gewollt und erwünscht. Es wird nicht immer einfach sein, das wissen wir aus Erfahrung. Ich arbeite schon seit über 20 Jahren mit dem Jugendamt zusammen, daher weiß ich: Unser Leben wird noch bunter, noch lauter oder leiser sein, es wird lustig, aber auch mal traurig werden, es kann sich schwierig gestalten, aber auch federleicht.

Hier im Blog wird sich nichts ändern, ich werde euch weiter erzählen. Über unsere neuen Kinderfüsschen, die hier herumhüpfen werde ich nicht berichten. Ich werde euch aber vom grossen Abenteuer "  Siebenzwergehaus " schreibseln.



Manchmal werde ich mehr schreiben, mal weniger, wie ich Zeit habe.

Ich wünsche euch einen wundervollen Sonntagabend.




Alles Liebe
Barbara

Kommentare:

  1. Adoptiert ihr vielleicht auch Erwachsene? Von Eurer Art zu lieben könnte ich eine ganze Tüte voll brauchen...
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara
    schön so was zu lesen was ihr vor habt und auch toll dass ihr alle einbezieht!
    Ich finde das grossartig die Kleine Füsschen wieder bei euch zu hören!
    Warum auch nicht tut das was ihr aus liebe machen wollt .. sie brauchen eure Hilfe und Liebe!
    Ich freu mich immer wieder wenn irgendwas Abenteurliches los ist oder aber auch das gemütliche zusammen leben bei euch!
    Schöne Maizeit euch allen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Na das sind ja tolle Neuigkeiten . Eine schöne Entscheidung und auch mutig von Euch . Das
    klingt blöd , Merk ich selber , aber ich find es so , denn ich auch wollte mal . Nur war ich und bin
    ja nun immernoch fest im Job , schon hier find ich es manchmal sehr anstrengend , kann mir da
    alles mit den Kollegen teilen . In einer Familie gibt es keinen Feierabend und auch Probleme .
    Aber die trägt man anders als auf Arbeit , zu lösen versucht man die in beiden Fällen zum Wohle
    aller . Kurzzeitplege hat auch so seine Hürden . Naja eigene Kinder , Pflegekinder oder Kurzkinder ; man weiß nie was auf einen zu kommt . - Ich wünsche Euch alles Gute und auch Kraft , der Rest passt das liest man immer wieder in deinen Posts . Ich find es schade , das du nichts zum neuen "Vorhaben" schreiben wirst . Ich weiß , das geht auch nicht . Aber dennoch werden die weiteren Füßchen im Siebenzwergehaus weitläufig ja doch mit erwähnt sein , hoffe ich insgeheim .
    Ich find es vor allem toll , das es Menschen wie euch gibt . Denn wir in der Heimbetreuung können
    uns noch so Mühen , aber so familiär bekommen wir es trotzdem nicht hin .
    Dann kommt gut in einen neuen Lebensabschnitt .
    Herzlichst liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    ich bewundere Euch, dass Ihr das so könnte. Ich persönlich würde das vielleicht auch machen, aber da muss auch der Partner einverstanden sein. Ich finde, dass alle Kinder ein Zuhause verdient haben und vor allem Liebe. Ich wünsche Euch viel Kraft, gutes Gelingen und natürlich auch viel Freude bei Eurem Vorhaben.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  5. ...ich finde das wirklich bewundernswert, liebe Barbara,
    dass ihr euer Leben mit Kindern teilt, die es nicht gut getroffen haben...bei euch bekommen sie eine Chance...euch wünsche euch alles Gute, viel Kraft und die Hilfe, die ihr braucht,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara,
    eine wunderschöne Aufgabe.ich wünsche euch ganz viel Freude dabei.Wie du weißt wird es bei uns ja auch Veränderungen geben.

    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, Barbara.

    Ich wünsche Dir und Euch viel Kraft. Die Kinder, die bei Euch einziehen dürfen, kann man nur beglückwünschen.

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Ach ist das toll. Die Kinder werden es so gut haben bei euch. Wer wenn nicht ihr seid dafür die Richtigen! Aber sicherlich wird es auch viele schwere Momente geben. Für mich persönlich wären die Abschiede auch schlimm, wenn man gerade eine Beziehung aufgebaut habt. Viel Freude und Energie wünsche ich der ganzen Familie.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Barbara, da übernehmt ihr eine sehr wertvolle, nicht immer leichte Aufgabe. Freunde von uns haben das auch Jahre lang gemacht.

    Ich freu mich immer, wenn ich was von dir lese.
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Barbara,
    bezüglich eurer Pläne kann ich mich Janis Kommentar eigentlich 1:1 anschließen. Sie bringt meine Gedanken in jeder Hinsicht auf den Punkt.
    Es ist toll, großmütig und mutig, dass ihr euer Herz und euer Zuhause öffnet und verschenkt, ohne was diese Welt soviel ärmer wäre: Liebe und Geborgenheit!

    Du hast wirklich Veilchentee bestellt? Das ist lustig. Meiner neigt sich langsam wieder dem Ende zu uns allmählich hätte ich schon auch mal wieder auf eine andere Sorte Lust.
    Die Pstillen aus der Apotheke, waren die so weingummiartig? Die mochte ich auch, aber die englischen in den hübschen Dosen, die waren dragiert...
    Ganz gut verstehe ich, was du schreibst, vom lesen - aber nicht kommentieren am Handy...
    Bei mir verhält es sich genauso.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      es freut mich sehr, dass dir der Tee so gut schmeckt!!!

      Wenn du tatsächlich mit Lotta Vogelnest gucken möchtest, schaut mal hier:
      http://alltagsbunt.blogspot.de/2014/05/nur-2-wochen-ein-ruckblick.html?m=1
      Das ist zwar nicht so aktuell, wie die Fotos von gestern, aber ich denke, ihr werdet den Post mögen... (Und darüber hinaus glaube ich übrigens, dass einer der beiden Pieplinge aus der damaligen Brut unsere "neue" Amselmama von diesem Jahr ist. Vielleicht ist da auch nur der Wunsch Vater des Gedankens, aber diese 2 Pieplinge kamen uns noch lange besuchen - einmal sogar im Wohnzimmer - und mein Gefühl sagt, dass es so sein könnte ;o)
      Claudiagruß

      Löschen
  11. Ich bin schwer beeindruckt. Und es muss Liebe sein. Liebe zu den Kindern, zu den individuellen Wesen. Und immer ist was los.
    Ich wünsche euch viel Kraft und gute Nerven und finde es toll, dass es Menschen wie euch gibt
    LG
    Ganga

    AntwortenLöschen
  12. Ihr seid eine unglaublich tolle Familie!!
    Lotta darf aber immer bei euch bleiben oder?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde es so schön was ihr für andere Kinder macht, ihr seid eine echt tolle Familie!

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen