Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Aus der Zwergenwerstatt : Sternenglanz

Mein Pflegesohn überraschte mich pünktlich zum 1. Advent.




Aus unbehandelten Kirschholz entstand dieses Kunstwerk. Es war klar, dass es beleuchtet werden muss, damit es im richtigen Glanz erstrahlt. Jetzt funkelt und glitzert es jeden Aben bei uns im Wohnzimmer.



Ich finde, dass hat er super gemacht und ich habe mich wahnsinnig gefreut. Schön zu spüren, dass er so viel von uns angenommen hat und das wir ihn immer noch begleiten dürfen.



Das Schöne bewundern,
Das Wahre behüten,
Das Edle verehren,
Das Gute beschließen;
Es führet den Menschen,
Im Leben zu Zielen,
Im Handeln zum Rechten,
Im Fühlen zum Frieden,
Im Denken zum Lichte;
Und lehret ihn vertrauen
Auf göttliches Walten
In allem, was ist:
Im Weltenall,
Im Seelengrund.

Rudolf Steiner



Ich wünsche euch einen wundervollen Adventsnachmittag

mit 
viel 
Lichterglanz
und 
Sternenstaub

Lieblingsgrüße von eurer Barbara


Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    ich durfte das Kunstwerk ja schon bestaunen.
    Es ist wunderschön geworden. Dein Pflegesohn weiß was du magst.
    Genieße die Adventszeit.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara
    das ist wiirklich ein Kunstwerk so schön und mit der Beleuchtung ein HIngucker der Herz und Seele erwärmt in eurem Haus. Dickes Lob von mir!
    Ein wunderbares Gedicht noch dazu so wünsche ich dir eine herrliche gemütliche Adventszeit mit deiner Familie!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das hat er super gemacht !!!!! Siehr sehr schön aus.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Immer wieder gibt es diese "Sternstunden" mit den Kindern, nicht wahr. So schön und deine Sternstunde leuchtet dir nun jeden Abend entgegen.
    Toll hat er das gemacht!
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich finde nicht nur dieses Sternenholz wunderschön, ich finde diese Geste von eurem Pflegesohn, dass er an dich gedacht und dir eine so große Freude bereiten wollte, einfach rührend. Er muss sich bei euch sehr geborgen fühlen und ihr habt wohl viel, das ihm in seinem "früheren" Leben zugestoßen ist (oder angetan wurde) wieder gut machen und ihn mit der Welt versöhnen können.
    Das find ich so unheimlich toll, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann.
    Weißt du, heute hatte ich so eine "Begegnung" am Adventsbasar in der Schule. Schneckis Lehrerin, die ihn im Vorjahr unterrichtete (und die er sehr, sehr gern hatte), hat die Klasse verlassen und heuer eine andere Klasse, mit teilweise nicht sehr einfachen Kindern (und vor allem Eltern). Da war ein kleiner Bub, der ganz offensichtlich von daheim nicht sehr viel Unterstützung bekommt, und sich beim Lesen und allem anderen recht schwer tut. Ganz begeistert hat er Uschi (der Lehrerin) ein Buch gezeigt, das er sich beim Basar ausgesucht hat und sie hat ihn so darin bestärkt, ganz langsam und anfangs nur wenig in diesem Buch zu lesen. Irgendwann würde der Wunsch, immer mehr zu lesen, ganz von allein kommen. Die Dankbarkeit dieses Kindes, weil seine Lehrerin sich seiner so annimmt, mit nur diesen wenigen Worten und Gesten, war fast erschütternd; er ist ihr um den Hals gefallen und da war so viel Glück in seinem Gesicht und irgendwie hat mir dieses Kind so Leid getan, weil ich dachte, wie wenig Aufmerksamkeit und Liebe muss er wohl daheim bekommen, wenn ihm die Worte seiner Lehrerin so viel geben. Ich musste dort echt aufpassen, dass ich nicht losheule.
    Aber was ich mit diesem laaangen Kommentar eigentlich sagen wollte: ich kenne die Geschichte eurer Pflegekinder nicht, aber so ungefähr stelle ich mir das vor; sie sind dankbar und unheimlich glüchklich, dass sie bei euch sein können und das werden sie euch wohl auch immer zeigen.
    Alles Liebe, ihr seid eine tolle Familie, Babsy

    AntwortenLöschen
  6. Das hat er wunderschön gemacht :)
    und dann noch Kirschholt, welches eine so wunderbare Farb hat.

    Wünsche euch noch ein shcöne Adventszeit

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich toll !
    Ja ,die Farbe des Holzes ist wirklich sehr schön und die Beleuchtung hebt das Kunstwerk noch hervor.
    Grüße Magda

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Das ist ein richtiges Kunstwerk!!!
    Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr du dich darüber gefreut hast - das hätte ich auch! Und die Lichterkette lässt das Ganze richtig erstrahlen - wirklich wunderschön!
    Lg, Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön! Nicht nur sein Kunstwerk, sondern auch das was dahintersteckt.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Ganz klasse! Holz und Sterne - perfekt. Mit der Beleuchtung hast du es wunderbar in Szene gesetzt.
    Solche Herzens-Freuden sind das Wichtigste im Leben.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ein richtiges Kunstwerk und es sieht beleuchtet wunderschön aus. Ich mag solche eigenen Kreationen, die einer erschaffen hat, um einem anderen Freude zu schenken. Das Gedicht ist auch toll.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen schönen 2. Advent.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen