Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Sonntag, 4. Oktober 2015

Erntedankfest, ein Herbstkranz, ein neuer Bilderrahmen und ein Herzchen aus Holz ....



Das Erntedankfest wird am ersten Sonntag nach Michaeli gefeiert.
Während Michaeli ein geistiges, mehr aufs innere gerichtete Fest ist ,

Werden die Tage kurz,
werden die Herzen hell ,
Über dem Herzen strahlt,
leuchtend St. Michael,
St. Michael,
Herr der Zeit!
Du gibst wahres Brot!
Und ein wahres Kleid!

richtet sich unser Blick beim Erntedankfest ganz auf die Natur und auf das was sie uns schenkt. Es wird zwar fast das ganze Jahr geerntet, aber im September achten wir darauf das noch bewusster zu tun und achten sehr darauf noch dankbarer dafür zu sein.Wir ernten und verarbeiten die Gaben der Natur. Wir kochen ein, dörren Äpfel, kochen Apfelmus, sammeln Kastanien, Nüsse, Eicheln und Zapfen zum spielen und zum verbasteln. Wir naschen süßes Obst,ernten Kartoffeln,kochen Gemüse-und .Kürbissuppe, es wird gebacken und auch die Wichtel werden versorgt.

Das Essen und die Gaben der Natur sind eben nicht selbstvertändlich. Dafür dankbar zu sein ist eigentlich ein alter Brauch, doch leider gerät er oft in Vergessenheit.
Wir schauen uns genau um, was die Natur uns schenkt.

Als Körnlein gesät,
als Ähre gemäht,
gedroschen im Takt,
gesiebt und gesackt,
dann hurtig und fein,
gemahlen vom Stein,
geknetet und gut,
gebräunt in der Glut,
so liegt es blank und frisch
als Brot auf dem Tisch.

Diese Woche sind wird durch den Wald gewandert, durch den Garten gestiefelt und haben uns umgeschaut, ein Herbstkranz sollte es werden, der pünktlich zum Erntedankfest an unserer Tür hängt.





 Auch unser neuerstandener Druck sollte einen passenden Rahmen bekommen.





Wer hier schon länger liest, weiss, dass ich Bilderrahmen gerne mit Geschenken der Natur umgestalte:    Klick hier.
Die Hände stehen in dieser Zeit nicht still. Auch ein gefundenes Holzstück wurde zu einem Herz geformt und von kleinen Händchen geschliffen.



Hejo spann den Wagen an,
sieh der Wind treibt Regen übers Land,
hol die goldnen Garben, hol die goldnen Garben.


Herzliche Grüße

Barbara


  





Kommentare:

  1. Wunderschön ist es bei euch! Der Türkranz, der Bilderrahmen und das Herz.., alles total stimmungsvoll.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  2. Der Türkranz ist wunderschön geworden!!! Ein schöner Empfang für alle die euer Zwergenhaus betreten werden.
    Und die Zwergenrunde vor dem reich gedeckten Tisch ist ja mal allerliebst.
    Liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  3. Der Türkranz super geworden, so richtig schön herbstlich.
    Man findet so viel in der Natur. Ich samnel auch immer ganz viel wenn ich unterwegs bin.
    Das Herzchen ist auch total schön.
    Genießt weiterhin die schöne Jahreszeit.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Großartig, was ihr da gewerkelt habt. Der Kranz ist so prächtig und wunderbar geworden, genau wie der Bilderrahmen. Erntedank ist ein wichtiges und schönes Fest. Besonders den Kindern sollte man ja immer wieder vermitteln, dass unsere Nahrung nicht einfach aus dem Laden kommt....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hey du,
    ich bin gerade auf deinen tollen Blog gestossen und bin auch gleich mal Leserin geworden. Deine Posts sind toll! Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten für Klein und Gross

    PS. Und hier gibt es was für die jungen Erwachsenen und Erwachsene. KLICK

    AntwortenLöschen
  6. Oh, der Rahmen, der ist ein Traum. Ich kann mir den Druck im Rahmen so richtig gut in eurem Häuschen vorstellen. Sina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara,
    endlich lese ich nun mal alles nach......:-)
    So schöne Bilder sind das wieder ! Der Kranz ist super schön geworden und auch der Rahmen mit dem Bild, ganz toll !
    Die Natur bietet so viel Bastelmaterial, gerade jetzt im Herbst ! Meine Lieblingsjahreszeit !
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,
    die ganze Woche wollte ich dir schon schreiben und immer kam irgendetwas dazwischen.
    Gern wollte ich mir zum kommentieren Zeit nehmen und nicht nur sagen "ich war hier, tschüss". Deshalb also erst heute!
    Der Kranz ist so wunderschön geworden. Ich bin total begeistert. Kränze/ Kreise jeglicher Art haben es mir in diesem Jahr angetan. Kreise, die sich schließen. Ein Zeichen?
    Natürlich kenn (und feiere) ich Erntedank. Auch da schließt sich der Kreis. Ernte bedeutet doch auch, Samen sammeln, für das nächste Jahr. Platz schaffen, für neues Leben, nach einer Ruhezeit. St.Michaeli hingegen war mir bislang fremd.
    Werden die Tage kurz, werden die Herzen hell?
    Ja, genau. Das ist es, was ich seit vielen Jahren in mir beobachte und auch versucht habe, meinen Kindern weiter zu schenken.
    Bei dem Einen scheint es nicht gelungen. Obwohl er als Kind unsere Rituale und Traditionen sehr mochte, gern gesammelt, gebastelt, gebacken hat und es mochte, wenn wir uns gemütlich eingemuschelt haben, bedrückt ihn heute das Sommerende, anstatt zu beglücken.
    Euch wünsche ich weitere schöne, goldene Tage.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen