Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Freitag, 31. Juli 2015

Gartengeplauder .....

.....  vom zelten, vom übernachten im Freien, vom ernten und von einem hoheitsvollen Besuch.





Mein Hof und mein Gärtchen ist mir schon sehr wichtig geworden. Zu sehen wie alles wächst und gedeiht, ist schon ein Glücksgefühl. Mein Kräutergarten scheint förmlich zu explodieren, die Blümchen blühen fröhlich vor sich hin, sie werden gestreichelt, geherzt und bewundert, unser Gemüse und Obst lässt uns nicht im Stich, wir durften und dürfen fleissig ernten.







Unsere Feld- und Wiesenblümchen- Schmetterlings-Bienchen Kartoffel- Wiese ist ein wunderschöner Anblick. Jeden Tag tummeln sich Hummeln, Bienchen und Schmetterlinge dort und weren gebührend bestaunt.


Aber in so einem Hof kann man natürlich auch zelten. Und das wird/wurde auch gemacht, gemütlich mit Decken und Kissen wird das Zelt eingerichtet. Ein kuscheliges Licht darf nicht fehlen. Es werden Bücher, Kuscheltiere , Spiele, Cd-Player angeschleppt und dann wird eingerichtet.


Ein schönes Lagerfeuer darf nicht fehlen, so war es doch in manchen Nächten schon etwas frisch. Eine Nacht hat es durchgeregnet, aber es war total romantisch, der Regen prasselte an die Zeltwand und wir kuschelten uns aneinander und lauschten.

Eine Nacht haben wir ganz im Freien verbracht, auf unserem Aussensofa, das war wirklich auch ein wundervolles Erlebnis, sternenklare Nacht, die Grillen zirpten lange und wir durften Glühwürmchen zählen. Die Geräusche in der Nacht hielten uns lange wach, da wurden die Öhrchen gespitzt und es wurde ein lustiges Ratespiel daraus.



Besonders gefreut haben wir uns die Tage über diesen Besuch.


Unsere Rosalie, die uns jahrelang im Sommer besuchte, hat sich dieses Jahr noch nicht gezeigt. Sie war ja schon ein älteres Semester und hat sich wohl zurückgezogen. Damit wir sie nicht so vermissen, hat sie uns anscheinend einen kleinen Ableger von sich geschickt. Liebevoll wurde unsere kleine Miamarie begrüsst und im Siebenzwergehaus willkommen geheißen.

Ja, das war ein bissl aus dem Garten geplaudert, ich hoffe es war nicht zuviel und ihr konntet noch folgen.
Ich wünsche euch einen schönen Restfreitag, lasst es euch gut gehn, herzt eure Lieben und  habt es einfach schön.

Herzensgrüße
von
Barbara

Kommentare:

  1. Hallo Barbara ,
    so schöne Fotos , herrlich .
    Bei mir lässt das Blühen langsam nach , mit dem Gemüse lief es leider
    auch nicht so gut . Nunja , nicht jedes Jahr ist gleich .
    Zelten im Garten , ja das haben wir auch gemacht , als der Sohnemann
    noch klein war . Jetzt will ich mal in der Hollywood nächtigen , aber ich
    Trau mich nicht . Was Dunkelheit betrifft , bin ich ein Schisser . Eben , was
    es nachts alles für Geräusche gibt , grr .
    Ach netten Besuch habt ihr da , ist ja niedlich .
    Ich wünsch euch auch ein schönes Wochenende .
    Liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jani,

    ich bin auch ein Schisser wenn es dunkel ist, aber die Kids waren dabei und wir hatten lange das Feuer an. Ich darf halt nicht länger darüber nachdenken, was da alles so rumläuft, aber es war echt ein Erlebnis.
    Ich wünsche dir auch ein schönes WE und hoffe es geht dir gut.
    Herzliche Grüße und alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Ganz wunderbare Bilder? So schön naturnah habt ihr es, wie ein richtiger Bauerngarten. Traumhaft für Groß und Klein. Ich finde ja, man muss nicht immer weit wegfahren, um Urlaubsfeeling zu haben. Solche kleinen Abenteuer zu Hause sind fabelhaft. Ich bin immer begeistert von eurem Leben. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  4. Ihr habt es so schön, liebe Barbara! Bei uns fangen die Ferien heute an und wir freuen uns sehr darauf, denn für die nächsten Tagen ist sehr schönes Wetter angesagt.

    Dir auch schönes Wochenende und danke für den Rundgang in deinem Garten.
    Liebe Grüße
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  5. ...einen wundervollen Garten habt ihr, liebe Barbara,
    und wie schön, mit den Kindern zu zelten...daran werden sie sich langer erinnern...voll Freude,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Der Garten ist so schön, zelten ist eine tolle Idee.
    Eure Kinder wachsen so glücklich auf, das ist sooo fein!
    Grüsse, auch an Eure Hoheit ... :-)
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Zelten ist irgendwie immer ein bisschen Abenteuer. Schon allein wegen der anderen Geräusche nachts und draußen - ich mag die ja total. Weil man weniger sieht, hört man halt besser, behaupte ich. Und deshalb schläft man weniger, weil man all das Unbekannte ja erst einmal hören und verarbeiten möchte. Das ist soooo spannend. Dann noch ein wenig Lagerfeuerromantik - perfekt.
    Blöd nur, wenn einem ein Geisterpferd begegnet... hihi.... wie damals, als Mini und ihre Bande ihr Sommerzeltlager eröffneten....

    http://www.landei-alltag.blogspot.de/2012/07/wer-reitet-so-spat-noch-durch-nacht-und.html

    Allerfeinste Sommergrüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,

    momentan zeigt sich der Garten von der schönsten Seite. Mir gefallen die blühenden Collagen besonders, aber die Früchte bei euch können sich auch sehen lassen.

    Sommerliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Barbara, .. eine Nacht mit den Kindern draußen zu verbringen ist wirklich ein Hightlight. Eigentlich so einfach, und leider macht man es doch so selten! Ein Lagerfeuer haben wir dieses Jahr auch schon öfters genossen- bei Stockbrot und Sternenhimmel sind diese Abende immer etwas ganz Besonderes!! Herzliche Grüße, Nicole.

    AntwortenLöschen