Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Mittwoch, 1. April 2015

Unser Aprilleben



Der April, der April, der macht was er will, so kann im April die Sonne scheinen und schon ganz schön viel Kraft entwickeln, es kann aber auch regnen und stürmen. Aber die Tage sind schon sehr lange, morgens, wenn wir aufstehen ist es hell und die Vögel singen und zwitschern, auch abends ist es noch lange freundlich hell. Drinnen in der Stube hält uns eigentlich nichts mehr, es zieht uns nach draussen.



Wir wollen in der feuchten Erde wühlen und sie unter unseren Fingernägeln spüren, wir atmen die frische Frühlingsluft ein und lassen die Sonnenstrahlen auf uns scheinen. Der Garten wird bunt angepflanzt, es wird eingesät, die Terrassenmöbel werden geputzt, der Sandkasten wird neu befüllt oder aufgefüllt, so verlor er doch im letzten Jahr deutlich an Fülle. Alles wird neu.
Dieses Jahr im April, steht natürlich das Osterfest im Vordergrund. Wir haben Ostergras eingesät für unser Ostergärtchen, wir filzen Ostereier, wir werden zu Ostern einen Osterzopf backen, und ein Osterlamm, natürlich darf auch das färben der Ostereier nicht fehlen,  wir basteln eine neue Osterkerze, wir werden Frühlingsseife herstellen, und im Haus wird es bunter, genauso wie in der Natur. An den Fenstern erstrahlen Frühlingsblümchen, im Garten strecken die Blümchen neugierig ihre Näschen aus der Erde. Morgens werden wir durch Vogelgezwitscher geweckt, Mutter Erde, lässt die Natur aus dem Winterschlaf erwachen und wir sind dabei.


Ostergärtchen   (klick einfach an)

Wir sind dem Frühling auf der Spur, wir säen Kräuter und Gemüse in einem kleinen Treibhaus ein und ziehen so unser Gemüse vor.

Dem Frühling auf der Spur, wir säen ein!!   (klick drauf)






Am Ostersonntag beginnt das Neue, wir können es überall sehen und spüren. So beobachten wir beim Spaziergang das emsige Treiben der Vögel beim Nestbau  und dürfen auch schon unzählige Vogelnester bestaunen, auch andere Tiere bekommen ihre Jungen.  Die Kinder spielen draussen vor der Tür, sie wühlen im Sand, lassen Seifenblasen in den Himmel fliegen, mit Kreide werden die schönsten Bilder aufs Pflaster gezaubert.





Bei unseren bunten Treiben trällern wir Frühlingslieder:

Der April, der April, der macht was er will,
Alle Vögel sind schon da
Ein Vogel wollte Hochzeit machen,
Der Kuckuck und der Esel
Des Wandern ist des Müllers Lust
Mutter Erde
Maiglöckchen und das Blümelein

Im Duftlämpchen kommen jetzt nur noch Düfte, die nach Frühling und Sonnenschein duften. Rosendüfte, Lavendel, Gute Laune Duftmischung, Samt und Rose, Relax.

Auf den Speiseplan kommen jetzt leichte Fisch-,  Hühnchen- und Gemüsegerichte, es wird bestimmt auch schon mal gegrillt, am Ende des Monats kommt natürlich auch der Spargel auf den Tisch.



Sollte das Wetter mal nicht so gut sein, lesen wir in unseren Frühlingsbüchern, schmökern in Gartenbüchern und holen uns Ideen. Wir sind dem Frühling auf der Spur, wer kommt mit?




 Jetzt hoffen wir auf gutes Wetter im April und viele Sonnenstunden.

Lg

Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    endlich ist der April da.Die Wintermonate sind Geschichte,es geht jeden Tag aufwärts.Nur das Frühlingswetter macht eine kleine Pause.Heute hagelt,regnet und stürmt es ordentlich.Gerne würde ich auch sage;uns hält nichts mehr in der Stube.Doch bei 3 Grad,erfreue ich mich an die warme Stube.
    Macht es euch weiterhin kuschelig und schön und genießt die Ferien.
    LG
    Nicoe

    AntwortenLöschen
  2. Hach ja - wir kommen mit den Frühling erkunden....
    Es wäre schön, wenn wir ab und zu mildes trockenes Wetter haben, um den Garten auch zu genießen, grillen wäre toll. Es macht große Freude, dem immer bunteren Treiben in der Natur zuzusehen und auch mal etwas nachzuhelfen.
    Ein schönes entspanntes Osterfest für euch alle.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Frühling ist super! Leider ziehen mich heute keine 10 Pferde vor die Tür, es stürmt, hagelt, schneit, gewittert wie verrückt hier. Nix für mich...
    Bloß gut, dass ich letzte Woche entgegen meiner Absicht es doch nicht geschafft hatte, das Gemüse im Gewächshaus auszusäen, denn jetzt ist es nur noch ein Gerippe. Der Sturm hat alle Wände und das Dach des Häuschens weggepustet. Blöder Sturm.
    das LandEi

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein umfangreicher und schöner Blogbeitrag,Schön das ihr so kreativ seid!Die Pflasterung eures Hofes ist ja wunderschön :-)Ich wünsch euch ein besinnliches Osterfest ihr seid ja auf alles vorbereite,von der Deko,dem Festschmaus und Den Blumen,da kann Ostern ja kommen.
    Liebe Grüße,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ihr ward ja schon sehr fleißig! Eure (Terrassen?)-Stiegen aus Pflastersteinen gefallen mir sehr gut!
    Alles LIebe Babsy

    AntwortenLöschen
  6. Ich freue mich auf den Frühling ..
    Es ist schön zu lesen wie ihr den Frühling begrüßt.
    Liebe grüße Marnie

    AntwortenLöschen