Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Donnerstag, 30. April 2015

Aufhänger des Tages !!!!!!




Die Mehrheit hat mehr Rechte, das war die Aussage einer Erzieherin in unserem Kindergarten. Es gab Streit, zwischen Jungs und Mädchen. Natürlich waren die Mädchen im Unrecht, da sie in der Minderzahl waren, denn die " Mehrheit" hat ja mehr Rechte. Das heißt: Wenn ein Vorgang nicht geklärt werden kann, glaubt man der Mehrheit, jedenfalls bei uns im Kiga. Die Minderheit bekommt die Schuld und den Ärger.  Übertragt das mal ins normale alltägliche Leben, was dabei heraus kommen könnte, könnt ihr euch ja vorstellen. Anstatt beide Parteien zu besänftigen und zu beruhigen, werde solche Aussagen getroffen. Ich denke, wenn kein Erzieher dabei war und es nicht geklärt werden kann, müssen beide Parteien gleich behandelt werden. Ich kann über diesen Kindergarten nur noch den Kopf schütteln. Traurig aber wahr.




Ungläubige Grüße

Barbara


Nachtrag:

Danke ihr Lieben. Für eure Worte und einfach das ihr bei uns seid. Es ist einfach auch die Menge an Vorfällen die mich so sprachlos und fassungslos macht. Jeztzt haben wir 2 neue totale liebe Erzieherinnen in der Gruppe, jetzt geht es auf der anderen Seite los. Ich könnt euch da Geschichten erzählen, einfach nicht schön. Die neuen Erzieherinnen sind wirklich richtig lieb und gut, aber ein lang eingefahrenes Schema können auch die die besten Erzieher nicht von heute auf morgen ändern. Zumal die Leitung mit am Strang ziehen muss und das funktioniert einfach noch nicht richtig. Aber ich bin ja schon froh, das Lotta nicht mehr zur Strafe auf dem Stuhl sitzen und puzzeln muss. Das habe mir nähmlich verboten. Wisst ihr, ich bin ganz schön nachdenklich, denn ich habe Lotta noch nie so fertig und traurig vom Kindergarten abgeholt. Das Gespräch gestern mit der Leitung hat nichts gebracht, sie hatte ihren Standpunkt und hat ganz klar gesagt, alle beteiligten Jungs haben aber so ausgesagt ....Ähm ja. Da kann man wohl nichts machen.

Kommentare:

  1. Ich glaube die Erzieherin hat ihren Beruf verfehlt.
    Die Mehrheit hat recht?!? Ja ist klar;ich stell mir das gerade mal vor; wir als Großfamilie haben immer recht.Die Mehrheit möchte die D-Mark wieder also wir kriegen recht usw. das könnte man ja ewig lange weiterspinnen.Ich find die Gute macht sich das verdammt einfach.Und sowas bringt sie den Kindern bei.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Unglaublich traurig. Das tut mir sehr leid.

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Was ist das denn für eine Einstellung . Da schließ ich mich Nicoles Aussage an , die hat den Beruf verfehlt . Das geht doch nicht . Ich seh das auch wie du , wenn das nicht geklärt werden kann , tragen beide Seiten Konsequenzen
    Vielleicht sind noch andere Eltern deiner Meinung und ihr könnt das ansprechen , das ihr das nicht die richtige Lösung findet . Und die Kinder lernen fürs Leben , aber so kann sich doch kein realistischer Sinn für Recht und Unrecht bzw. Lüge und Wahrheit entwickeln , weil man das nicht mit einer Mehrheit entscheidet . Manno , das bringt mich richtig auf die Palme .
    Aber so ich dich kenne , wirst du es deinem Kind gut erklären .
    Liebe Grüsse von JANI

    AntwortenLöschen
  4. Ts. Gerade gestern nachmittag habe ich noch gedacht, wie es der Lotta wohl mittlerweile in ihrem merkwürdigen Kindergarten ergeht.... und jetzt lese ich deinen heutigen Beitrag. Ja nee... is klar.
    *augenroll*

    Verständnisloses Kopfschütteln vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke da wirst du froh sein wenn Lotta in die Schule ein geshcult wird weil solche Methoden im KIndergarten sind ja schrecklich so was habe ich auch noch nie erlebt!
    Und wiedermal musst du erhalten um dies zu erklären dasss es so nicht stimmig ist für Lotta das kanns doch nicht sein.
    Ein lieber Drücker für dich du geplagte mit diesem KIndergarten!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara,
    haben die dort auch wirklich eine Ausbildung zur Erzieherin gemacht? Normalerweise müssten die fundierte Kenntnisse in pädagogischen und psychologischen Grundlagen haben und sie situationsgerecht anwenden. Und nicht sowas. Ich würde ja behaupten, dass diese Damen dort ihr Ausbildungszeugnis bei Aldi gekauft haben, aber selbst dort wird sehr gute Leistung und Qualität von den Mitarbeitern verlangt. Diese Erzieherinnen scheinen eine Zumutung zu sein und völlig falsch in diesem Beruf. Habt ihr denn keinen Elternbeirat?
    Ich hoffe für euch und besonders Lotta, dass die Schule bald kommt und man sich ihr gegenüber gerecht verhält. Es wäre doch schade, wenn das so weiter geht. Es prägt das Kind ja schließlich mit.
    Herzliche Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  7. Ohne Worte!! Sie dürfte schwerstens überfordert sein.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  8. Ähm... und dann wundert man sich, wenn die Mehrheit auf die Minderheit eindrischt. Weil sie sich ja im Recht fühlt. Das geht ja mal gar nicht.

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Sprachlos, noch nie erlebt sowas ... ich hab schon in einigen Kindergärten gearbeitet. Und unsere 6 Kinder waren ja auch im Kindergarten ....
    Ich weiss nicht, es muss doch möglich sein da etwas dagegen zu tun. Stell Dir vor wie diese Einstellung sich weiterentwicklen kann
    es tut mir so leid, was Ihr für Kindergartenerfahrungen machen müsst
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Barbara,
    da habt Ihr keine so schöne Zeit in Eurem Kindergarten. Ich war und bin (die Kinder sind dort noch zur Hausaufgabenbetreuung) sehr verwöhnt. Bei uns wird sich viel Mühe gegeben.
    Aber den Wettbewerb unter den Müttern kenne ich auch. Gerade in der Klasse des Kleinen geht es rund. Die haben sogar eine eigenen App. wo alles diskutiert wird. Mir geht das ziemlich auch die Nerven und ich halte mich so gut es geht zurück.
    Ich wünsche Dir gute Nerven,
    alles Liebe Anja

    AntwortenLöschen