Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Weihnachtswundergeglitzer ...

.... wir haben die letzten Tage vor Weihnachten, einiges erledigt, vieles geliebt und gelebt. Ich liebe diese Vorfreude der Kinder zu spüren und sie in mein Herz ganz tief hinein zulassen.

Zum Einklang in die Ferien haben wir unser jährliches Familienfrühstück ausser Haus erlebt. In einem kleinen aber feinem Cafe wurde ein Tischlein reserviert und dort traf sich die ganze Kinderschar mit uns. Mit mittlerweile 10 Personen brauchen wir schon ein bissl was an Platz. Wir haben uns für das offene Büffet entschieden und so konnte jeder nach seinem Geschmack schlemmen. Es war ein wirklich nettes Beisammensein und wir wurden von den anderen Gästen als sehr angenehme und liebevolle Großfamilie wahrgenommen. Eine sehr schöne Erfahrung.


Im Siebenzwergehaus standen große und kleine Händchen nicht still, es wurde gebacken, die Wunschzettel geschrieben, verziert und dann in die Wunschzettelbox verstaut. Für den Weihnachtswichtel, der die Post fürs Christkind abholt, wurde ein kleiner Vesper bereit gelegt, er durfte ein paar Kekse naschen und ein paar Schlückchen süße Mandelmilch schlürfen.


 Eine Runde auf dem Eis wurde auch gedreht.


Das Tannenbäumchen wurde aufstellt und liebevoll geschmückt. So steht es nun in voller Pracht in unserem Wohnzimmer und wird jeden Tag bewundert.


Unser alljährliches Ritual zum Weihnachtshaus zu fahren durfte natürlich nicht fehlen. Hier spenden wir auch jedes Jahr für einen guten Zweck. Ein gutes Gefühl, denn ich weiß, das Geld kommt auch dahin wo es wirklich gebraucht wird.



Am morgen des hl. Abends sind der Herzmann, das kleine Zwerglein und ich wieder zum Tierpark gefahren. Es war wie letztes Jahr sehr angenehm- eine stille und entspannde Runde durch den Wald , zu den Tierlein, hat schon etwas besinnliches. Wir wünschten den Tieren eine frohe Weihnacht und schenkten ihnen eine kleine Gabe. Wir hatten Weihnachtsglück und durften Rehe, Elche, Wildschweine, Luchse ganz aus der Nähe bewundern. Das kleine Zwerglein beglückte uns mit strahlenden Augen.



Zuhause angekommen brunchten wir erst mal in aller Ruhe.
Später sind wir in den Brabbelgottesdienst gegangen und haben ein sehr schönes Krippenspiel anschauen dürfen.


Der Mann des Hauses hat in der Zwischenzeit mit dem Rest der Fam. gekocht. So konnten wir pünktlich essen. Das kleine Mädchen war so aufgergt und konnte es kaum erwarten bis das Glöckchen bimmelt. Und dann war es soweit: das Glöckchen bimmelte, Kerzenschein, goldener Christkindelshimmelsstaub verrieten uns, das Christkind war da. Rote Bäckchen, strahlende Augen und aufgeregtes Geplapper, das ist Weihnachten. Ein magischer, wundervoller Moment der mich jedes Jahr aufs neue verzaubert und mich glücklich macht.  Wir saßen beisammen, es wurde gespielt, in neuen Büchern geschmökert, Süssigkeiten verknuspert und ein leckerer Punsch durfte nicht fehlen. Das kleinste Zwerglein spielte bis zum umfallen, was habe ich das als Kind geliebt, am hl. Abend solange zu spielen bis ich eingeschlafen bin. Eine wunderschöne Kindheitserinnerung.


Die Feiertage verbringen wir ganz in Ruhe, es wurde nichts groß geplant. Wir sind unter uns und geniessen die freie Zeit. Was gibt es Schöneres,  nur im Kreise der Familie ganz unbeschwert die Tage zu geniessen.




Ja, das war ein kleines bissl Siebenzwergehausweihnachtsgelitzer.

Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit.

Alles Liebe von
Barbara

Kommentare:

  1. Frohe Weihnachten ihr Lieben.

    Ganz liebe grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    danke für die tollen Einblicke bei euch.Das hört sich nach tolle Ferien an.Wir genießen auch,nur sind wir alle ein wenig krank und angeschlagen.Aber wir sind unter uns und kuscheln uns ein.Haben lecker gekocht,geschmaust und leckeres getrunken,zusammen einen Weihnachtsfilm geschaut,lange gefrühstückt.Der älteste ist nun wieder abgereist,der geht heute mit Freunden in die Weihnachtsdisko.
    Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Zeit zusammen.
    Frohe Weihnachten
    wünscht
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dabk fürs Weihnachtsglitzerteilen. Ich wünsche euch weiterhin noch eine frohe und gesegte Zeit miteinander.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  4. Es liest sich wunderschön, Ihr macht das so stimmig, so schön!
    Ich wünsche Euch einen wundervollen 2. Weihnachtstag, herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Barbara,
    danke, daß wir wieder bei Euch gucken durften. Ihr habt es Euch wieder sehr schön gemacht.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. schön habt ihr gefeirt und lasst euch gut gehen!
    Schönen Feiertagabend wünsche ich dir und schöne Ferien!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara,
    Danke das wir wieder einblicken durften in eure mit Weihnatsglitzer bestreute siebenzwergewelt!
    Wunder SCHÖNE Einblicke waren das wieder!
    Liebe Grüße Jacqueline
    P.s. Ich habe schon lange das Gefühl das ich auf einigen Bildern unser schönes Heimatdörfchen u. Umgebung wieder erkenne und dachte aber dann immer das bilde ich mir sicher ein aber anhand der Spendenaktion sehe ich - das ist ja lustig - ich hatte ja recht - sooooo ein Zufall:))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, ist ja lustig. Ja die Welt ist klein. Das Weihnachtshaus ist allerdings noch ca. 25 km entfernt. Ist immer ein kleiner Ausflug.

      Löschen
  8. Schön, dass du uns mitgenommen hast, auf eure kleine Weihnachtsreise. Es sind immer so zauberhafte Fotos, die mich berühren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Schön ist euer Weihnachtsglitzer! Sehr stimmig und friedlich. Das Weihnachthaus ist eine tolle Idee, so etwas haben wir hier leider nicht. Bei uns in Wien ist das alles ein bissl unpersönlicher. Da kann man sich von der Caritas eine Christkindlbrief eines bedürftigen Kindes/Jugendlichen zuschicken lassen und ihm ein Packerl mit dem Gewünschten zukommen lassen.
    Schöne Tage euch noch, Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen