Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Freitag, 7. November 2014

Unser Novemberleben ....


Heute morgen, als ich Lotta in den Kindergarten gebracht habe
durften wir diese tollen Natureindrücke in uns aufnehmen.

Der erste richtige Frost dieses Jahr, alles sah so schön aus. Weiße Dächer, gefrorenes Gras, die Sone blinzelte uns zwischendurch zu, alles war auf einmal ganz friedlich, still und feierlich. Es ist immer wieder eine wahre Freude solche Naturschauspiele mit den Kindern erleben zu dürfen. Ich spüre jedesmal diese Begeisterung für das Schöne, das oft so nah ist, und das sie mit uns teilen.
Ja, heute war der November da, nicht nur auf dem Kalender, sondern auch richtig spürbar.
Der November, für viele Menschen ein trister, düsterer Monat. Nicht mehr richtig Herbst, aber auch noch nicht Winter. Morgens beim Aufstehen ist es dunkel, die Tage sind sehr kurz, denn schon am späten Nachmittag fällt auch die Dunkelheit über uns herein.
Aber trotzdem kann es ein wunderschöner Monat werden. Wir müssen nur viel Licht, Wärme, Liebe und ein bisschen was Besonderes in unser Heim und unser Herz zaubern.






 Im November feiern wir St. Martin, ganz tratitionell, im Kindergarten haben wir Laternen gebastelt, zu Hause werden Martinsmännchen gebacken.

Martinsmännchen (laktosefrei)

Am St. Martinsabend kommt die Martinsgans mit Klößen und Rotkraut auf den Tisch. Da im November auch viel gebastelt wird und wurde, wird in einigen Fam. oder Kindergärten die Durchspinnnacht gefeiert.

Feiert doch mal die Durchspinn-Nacht

Bratäpfel und Kinderpunsch werden zubereitet und wärmen nicht nur unseren Körper, auch unsere Seele, denn ihr wisst ja, alles was gut duftet, tut der Seele gut. So ist auch das Duftlämpchen jedenTag im Einsatz.

Abends werden beim gemütlichen Beisammensein die ersten Nüsse geknackt, die süßesten Mandarinen geschält, diese duften auch besonders fein und ihr Geruch erinnert uns an die kommende Adventszeit. Auch  heiße Maronen erfreuen uns mit ihrem herrlichem Geschmack.
Gesungen werden im November bei uns St. Martinslieder und danach singen wir die ersten Weihnachtslieder.
Es gibt viel zu tun im November. So muss doch Ende des Monats unser zu Hause festlich geschmückt werden, denn dann naht schon der erste Advent. Auch tauchen die ersten Heimlichkeiten auf und eine ganz besondere Spannung kann schon hier und da in der Luft liegen. Auch der Duft von frisch gebackenen Plätzchen lässt uns schon erahnen, dass eigentlich die schönste Zeit im Jahr beginnt.
Auch wird im November viel gewerkelt im Siebenzwergenhaus, die Zwergenwerkstatt wird wieder eröffnet, dort werden Weihnachtsgeschenke liebevoll und voller Eifer gebastelt, auch der erste Weihnachtsschmuck wird hergestellt. Nach St. Martin wird das Haus, gaaanz langsam auf Weihnachten vorbereitet, aber wirklich langsam. Kleine Veränderungen stehen im Vordergrund.

Wie letztes Jahr werden wir auch ein kleines Winter-Weihnachtsspiel einüben, derWunsch kam von Lotta. Die größeren Kinder haben auch zugestimmt, aus Liebe zu Lotta. Denn eigentlich fühlen sie sich für so etwas schon zu groß. Aber das wird  dann auch nur im familiären Kreis vorgeführt. Ende November werden wir loslegen. Wieder eine wunderschöne Erinnerung, die sich in unser Herz einbrennt und die wir nie vergessen.

So kann der November doch noch ein schöner Monat werden.



Lg

Barbara

Kommentare:

  1. Der November ist wunderschön,ich liebe ihn.Denn die schöne Adventszeit rückt immer näher.Es wird im Haus imemr gemütlicher,ich liebe das.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. hallo,
    da freue ich mich drauf, wenn ich mal mit meinen enkeln backen kann.
    so schöne bilder.

    mit lieben grüßen eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara, ich danke Dir für die Worte,Bilder und überhaupt....Bis jetzt habe ich immer den November gehaßt.....Aber Dank Dir habe ich nachgedacht und Du hast Recht....Es ist doch gar nicht so schlimm. Man kann schön gemütlich auf dem Sofa sitzen, Tee trinken, stricken, Hörbücher hören und, und.....
    Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gabi

    Am St. Martin habe ich meine Nachuntersuchung. Aber ich habe positive Gedanken...Es wird alles gut !!!!!
    Vor allem an so einem Tag da muss alles gut werden.

    AntwortenLöschen
  4. Der erste Frost wird hier auch sehnlichst erwartet...denn bei uns heißt es dann immer dass die Glitzerfee ihren Zauberstab geschwungen hat ;-) Dann mag er gar nicht durch die Gegend rennen, weil er sonst den Glitzer zerstört.
    Liebe Grüße ins Wochenende von stine

    AntwortenLöschen
  5. Deine Fotos sehen wirklich schon richtig nach November aus.Vom Frost sind wir noch entfernt, es ist hier immer noch sehr mild. Anfangs mag ich den November gar nicht, aber du beschreibst es genau, wie es bei uns auch ist. So viele Vorbereitungen und Basteleien da vergeht die Zeit wie im Flug und das Gemütlichmachen zu Hause ist auch wunderschön. Liebe Grüße und ein kuscheliges Wochenende

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara,
    Du hast Recht, man kann aus dem November auch einen schönen Monat machen. Ideen dazu gibst Du uns genug.
    Bei uns war noch kein Frost, es ist neblig und feucht durch den Fluss.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara
    ich mag jeden Monat, jede Jahreszeit.. du erlebst mit deinen KIndern all die Tage die so kommen feierst und bringst das auf dem Tsich was der Monat gibt.. ahc herrlich diene Bilder und deine Erzählung davon...
    So wünsche ich euch ein herrlichen Novembermonat!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen