Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Sonntag, 27. April 2014

Großfamilienausflug : Entspannen in der Therme


Letzte Woche haben wir einen schönen Ausflug unternommen. Mein Mann überraschte mich mit früher Anwesenheit. Er arbeitete nur einen halben Tag und so sind wir ganz spontan in eine Therme gefahren. Ich muss dazu sagen, allzuoft sind solche Ausflüge natürlich nicht möglich.Mittlerweile benötigen wir ja 2 Familienkarten und damit sind wir preislich noch gut bedient. Die nette Dame an der Kasse hat sich wirklich bemüht uns preislich entgegen zukommen. Aber sie war doch ein erst ein bissl überfordert. Immerhin tauchen wir ja mit 9 oder manchmal auch 10 Personen auf.  Die Entspannung fängt bei mir schon zu Hause an, denn ich muss so gut wie keine Tasche mehr packen. Im Gegensatz zu früher der pure Luxus. Da macht es sich doch bemerkbar, dass Mädels im Haus sind. Die Packerei erfordert doch schon so Einiges :" An was man alles denken muss!!" Es ist fast schon so, als wenn man in den Urlaub fährt.Wir nehmen allerdings auch alles mit. Bücher, Spiele, Badespielzeug, Decken, kleine Kissen, Essen, Trinken und dazu kommen die normalen Schwimmbadutensilien. Bepackt wie die Esel verlassen wir dann das Haus. Aber solche Ausflüge, habe ich wieder einmal bemerkt, sind einfach wichtig. Sie sind kleine Auszeiten, Balsam für die Seele. Die Großen können die Therme allein unsicher machen und das kleine Zwergenkind spielt sorglos und glücklich im Kleinkinderbereich. Der Mann und ich können uns zeitweise auf der Sonnenliege ausruhen, in einem guten Buch schmöckern und die Seele baumeln lassen. Natürlich ist zwischendurch auch Action und das pralle Großfamilienleben angesagt. So toben wir im Wasser, springen in die Wellen, schwimmen im Dunklen raus ins Aussenbecken um uns danach im Whirlpool aufzuwärmen und zu entspannen.


Wir habn uns vorgenommen, immer wieder mal einen solchen entsannenden Familienausflug zu unternehmen. Und wie ich unsere Kinder kenne, erinnern sie uns gerne daran.

Ich wünsche euch Allen einen schönen Sonntagabend
LG

Barbara

Montag, 21. April 2014

Ostern bei uns ...




am Karfreitag waren wir im Tierpark. Das Wetter war besser als gedacht und so wurde es doch noch ein schöner Nachmittag. Wir sind so lange durch den Park gewandert, dass wir doch keine Ostereier färben konnten. Die Zeit ging ratz fatz vorbei.





Am Ostersamstag wurde gewerkelt, gebacken, gefärbt, gemalt und dadurch herrschte ein emsiges Treiben im Zwergenhäuschen. Wir leben viele Feste im Jahresreigen sehr traditionell, die ich auch schon in meiner Kindheit so erleben durfte. Und ich gebe sie gerne weiter und ich habe den Eindruck, dass auch meine Kinder diese Traditionen sehr mögen. Ein Osterfeuer gehört natürlich auch dazu, dieses Jahr fuhren wir zu Lottas Kindergarten und kamen dort in den Genuss ein riesiges Feuer zu sehen.  Dort konnten wir auch gleich nochmal die Schäfchen besuchen, wir warten jeden Tag darauf, dass ein Lämmchen geboren wird. Es ist etwas ganz großartiges das schwangere Mutterschaf zu beobachten, man sieht genau wenn das Lämmchen sich in ihrem Bauch bewegt. Ein schönes Erlebnis.



Am Ostersonntag hat der Osterhase draußen die Osternester schon in aller Frühe versteckt. Er war fleißig und geschickt, aber es wurden alle Nestchen gefunden. Danach haben wir ausgiebig gefrühstückt und nett beisammen gesessen. Später kam unsere große Tochter auf Besuch vorbei,wir tranken zusammen Kaffee und verputzten die Osterbäckereien. Danach war ein kleiner Ausflug geplant, wir fuhren in den nahe gelegenen Kurpark. Dort wurde gespielt, Blümchen bewundert, der Springbrunnen bestaunt und das riesige Insektenhotel beobachtet. Zum Schluss gönnten wir uns eine Familienrunde Minigolf, was sehr lustig war.



Den heutigen Ostermontag verbrachten wir ruhig zu Hause. Das Wetter war herrlich und wir konnten fast den ganzen Tag im Garten verbringen. Lotta bespielte ihre neue Wasserbahn und buddelte im Sandkasten.  Jetzt sind wir im Haus, denn ein Gewitter zieht auf. Der Herzmann steht in der Küche und kocht. Und ich sitze am Küchentisch mit dem Laptop und schreibe diesen Post hier für euch. Sobald die Sonne weg ist, kühlt es rasch ab. Wir haben den Kamin angemacht und kuscheln uns ein. Lotta hat ein paar neue Bücher vom Osterhasen und zum Geburtstag bekommen, die wollen vorgelesen werden. Später wollen wir mit den Größeren noch etwas spielen und den Abend mit einen Gläschen Rotwein ausklingen lassen. So geht ein schönes Osterfest zu Ende und morgen ist schon wieder ein bisschen mehr Alltag angesagt. Wir haben zwar noch Ferien, aber der Mann geht wieder auf die Arbeit. Schade.

Lg

Barbara

Freitag, 18. April 2014

Geschreibsel von uns ....

Geburtstage, Ferien, nicht geplanter Bauernhofbesuch, Gründonnerstag, dies und das und jenes.




Ferienbeginn und schlechtes Wetter, das war so ja mal nicht geplant, gell. Eigentlich wollten wir uns von der Sonne das Näschchen kitzeln lassen und die Tage im Freien verbringen. Aber Pustekuchen, die ersten Ferientage waren verregnet und kalt. Das schlug besonders mir aufs Gemüt. Es gab aber auch schöne Momente so feierten wir doch 2 Geburtstage im April. Das kleinste Zwergenkind hatte Geburtstag und unser Pflegesohn. Es schneite lieber Besuch ins Haus und es wurde leckerer Kuchen verkrümmelt.




Da das Wetter so bescheiden war, planten wir einen Besuch ins Mathematikum. Aber wie es manchmal so ist,  klingelte das Handy vom Großen und das Hotel meldete sich. Also hieß es umdrehen und genau in die andere Richtung wieder zurück. Etliche Kilometer verfahren, grr.Aber so ist das halt, die Arbeit geht dann vor,
Aber was jetzt machen. Das kleine Zwerglein war ja auf einen Ausflug eingestellt. Kurz entschlossen, haben wir einen Biobauernhof besucht. Kühe, Schweine, Hühner und Enten wurden bestaunt und der Spielplatz wurde unsicher gemacht. Den Regenschauer konnten wir gut im Café überbrücken. So konnten wir den Tag doch noch ein bissl genießen.




Natürlich bereiten wir uns auch auf Ostern vor. Am Gründonnerstag haben wir unseren Großeinkauf hinter uns gebracht. Viele Leckerreinen wanderten in den Einkaufswagen. Und natürlich haben wir nach alter Tradition grüne Soße geschnippelt und dann verspeist. Das Wetter war super und wir konnten draußen essen. Später haben wir ein Lagerfeuer entfacht und es uns gemütlich gemacht. Abends wird es schnell kühl. aber in dicke Decken eingemummelt und mit warmen Tee konnten wir es uns bis es richtig dunkel war gut gehen lassen. Müde und zufrieden sind wir dann in unser Heijabettchen gekrochen und haben bei Kerzenschein und schönen Büchern den Abend ausklingen lassen.

Heute ist Karfreitag, das Haus ist voll. Alle Kinder versammelten sich heute um den Frühstückstisch und es herrschte reges Treiben. Nun fahren wir nochmal in den kleinen, aber feinen Tierpark ums Eck. Das Wetter ist zwar nicht gerade so doll, aber wir wagen es einmal. Ich hoffe wir werden nicht allzu nass von oben.
Später wollen wir noch Ostereier färben und es uns gemütlich machen. Im Moment müssen wir alle ein bisschen zur Ruhe kommen. Die letzten Wochen waren doch teilweise recht anstrengend. Es wurde oft gekränkelt, die Seele war auch angekratzt und somit versuchen wir jetzt die Ferienfamilienauszeit so ruhig und gemütlich zu verbringen wie es uns möglich ist.

Allerliebste
Siebenzwergehaus-Ostergrüße

Donnerstag, 3. April 2014

Unser Leben im April !!!!!


Der April, der April, der macht was er will, so kann im April die Sonne scheinen und schon ganz schön viel Kraft entwickeln, es kann aber auch regnen und stürmen. Aber die Tage sind schon sehr lange, morgens, wenn wir aufstehen ist es hell und die Vögel singen und zwitschern, auch abends ist es noch lange freundlich hell. Drinnen in der Stube hält uns eigentlich nichts mehr, es zieht uns nach draussen.



Wir wollen in der feuchten Erde wühlen und sie unter unseren Fingernägeln spüren, wir atmen die frische Frühlingsluft ein und lassen die Sonnenstrahlen auf uns scheinen. Der Garten wird bunt angepflanzt, es wird eingesät, die Terrassenmöbel werden geputzt, der Sandkasten wird neu befüllt oder aufgefüllt, so verlor er doch im letzten Jahr deutlich an Fülle. Alles wird neu.
Dieses Jahr im April, steht natürlich das Osterfest im Vordergrund. Wir haben Ostergras eingesät für unser Ostergärtchen, wir filzen Ostereier, wir werden zu Ostern einen Osterzopf backen, und ein Osterlamm, natürlich darf auch das färben der Ostereier nicht fehlen,  wir basteln eine neue Osterkerze, wir werden Frühlingsseife herstellen, und im Haus wird es bunter, genauso wie in der Natur. An den Fenstern erstrahlen Frühlingsblümchen, im Garten strecken die Blümchen neugierig ihre Näschen aus der Erde. Morgens werden wir durch Vogelgezwitscher geweckt, Mutter Erde, lässt die Natur aus dem Winterschlaf erwachen und wir sind dabei.


Ostergärtchen

Wir sind dem Frühling auf der Spur, wir säen Kräuter und Gemüse in einem kleinen Treibhaus ein und ziehen so unser Gemüse vor.

Dem Frühling auf der Spur, wir säen ein!!






Am Ostersonntag beginnt das Neue, wir können es überall sehen und spüren. So beobachten wir beim Spaziergang das emsige Treiben der Vögel beim Nestbau  und dürfen auch schon unzählige Vogelnester bestaunen, auch andere Tiere bekommen ihre Jungen.  Die Kinder spielen draussen vor der Tür, sie wühlen im Sand, lassen Seifenblasen in den Himmel fliegen, mit Kreide werden die schönsten Bilder aufs Pflaster gezaubert.





Bei unseren bunten Treiben trällern wir Frühlingslieder:

Der April, der April, der macht was er will,
Alle Vögel sind schon da
Ein Vogel wollte Hochzeit machen,
Der Kuckuck und der Esel
Des Wandern ist des Müllers Lust
Mutter Erde
Maiglöckchen und das Blümelein

Im Duftlämpchen kommen jetzt nur noch Düfte, die nach Frühling und Sonnenschein duften. Rosendüfte, Lavendel, Gute Laune Duftmischung, Samt und Rose, Relax.

Auf den Speiseplan kommen jetzt leichte Fisch-,  Hühnchen- und Gemüsegerichte, es wird bestimmt auch schon mal gegrillt, am Ende des Monats kommt natürlich auch der Spargel auf den Tisch.



Sollte das Wetter mal nicht so gut sein, lesen wir in unseren Frühlingsbüchern, schmökern in Gartenbüchern und holen uns Ideen. Wir sind dem Frühling auf der Spur, wer kommt mit?




 Jetzt hoffen wir auf gutes Wetter im April und viele Sonnenstunden.

Lg

Barbara