Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Sonntag, 30. März 2014

Bei uns im Garten tut sich was und frühlingshafte Deko aus den Gaben der Natur !!!




 Nichts hält uns mehr im Haus, wir wollen hinaus in den Garten und die Sonne auf unserer Haut spüren. Es wird gebuddelt und gegraben. Wir spüren die feuchte Erde in unseren Händen. Wir atmen die frühlingsfrische Luft ein und wir spüren, wie gut uns das tut.



Neue Blümchen werden gepflanzt.


Es wird weiter an der Selbstversorgung gearbeitet. 2 neue Bäumchen wurden gesetzt.

Es wird österlich geschmückt.

Wir ziehen hinaus in Wald und Feld. Sammeln was uns vor die Füße fällt. Und verschönern damit unser Haus und unseren Garten. Aus den Gaben der Natur werden Kränze gebunden, es entstehen Osterlandschaften und frühlingshafte Gestecke.





Dieses wunderhübsche Kränzlein habe ich von meinen Mädels bekommen. Still und heimlich habn sie ihn für mich gebunden.

So verbringen wir die ersten Frühlingstage und erfreuen uns wenn wir mit unseren Händen etwas erschaffen haben. Es tut gut abends im Bett zu liegen und zu spüren, dass man den Tag so sinnvoll und glücklich mit der Familie verbringen durfte.

Liebe Sonntagsgrüße

Eure Barbara

Montag, 24. März 2014

Speiseplanzeit

Ich wurde nett daran erinnert, dass ich noch keinen Speiseplan gepostet habe. Dann hole ich das doch mal schnell nach.


Samstag:  Frühlings-Kräuter-Süppchen, überbackenes Baquette mit Käse und Salami.

Sonntag: Spargel mit gekochten Schinken, Salzkartoffeln, Zitronensoße, Salat

Montag: Geschnezeltes mit Paprika-Gurken-Soße, Reis, Eis

Dienstag: Gemüse-Cuscous, Hähnchenfleisch, süßsaure Soße, Obstsalat

Mittwoch: Italienische Gemüsesuppe, Hefeklöße mit heißen Kirschen und Vanillesoße

Donnerstag: Fischer Frühstück

Freitag: Pangasisus, Reis, Curry-Honig-Soße, Salatteller


Lg und einen schönen Abend

Barbara

So haben wir den Frühling begrüßt!!!




Am Donnerstag war ja Frühlingsanfang und das Wetter war herrlich. Wir nutzen das tolle Wetterchen und feierten ganz spontan ein Frühlingsfest. Eigentlich war das Fest ja fürs Wochenende geplant, aber da die Wettervorhersage schlechtes Wetter angesagt hatte, legten wir schon am Donnertag los.
Alle Kinder waren zu Hause, also bot es sich eh an. Wir waren den ganzen Nachmittag draußen und spielten, tranken Tee und verkrümmelten leckere Kekse und Marmorkuchen.


Abends machten wir ein Feuerlein an und spießten Würstchen, Brot mit Käse und Tomaten auf und grillten sie in der warmen Glut. Zum Nachtisch gab es Marschmellows. Ein paar Schwedenfeuer machten die Atmosphäre noch heimeliger.


So saßen wir bis es richtig dunkel war draußen und wurden mit einem wunderschönen Sternenhimmel überrascht.

So haben wir ein kleines Frühlingsfest gefeiert und haben Familienzeit miteinander erlebt.

Jetzt ist das Wetter leider sehr unbeständig und es ist viel kälter geworden. Trotzdem haben wir am Wochenende viel an der frischen Luft gewerkelt und alles weiter frühlingshaft verhübscht.


Lg

Barbara

Dienstag, 18. März 2014

Unser Jahreszeitentisch und ein paar neue Vorlesebücher für den Frühling!!

 Es wird bunter und heller auf unserem Jahreszeitentisch. Ganz viele Tiere versammeln sich vor der Wichtelhöhle. Die Wichtel sitzen gemütlich beisammen und planen den Frühling. So werden sie doch bald dem Osterhasen helfen. Aber auch im Wald und Feld gibt es für sie viel zu tun.
 Ein paar neue Frühlingsbücher durften auch bei uns einziehen und wollen jetzt vorgelesen werden.
Der kleine Maulwurf wird hier sehr geliebt. Wir haben schon eine kleine Sammlung an Büchern von ihm.

Frühlingszeit im Kindergarten mag Lotta sehr gerne, das haben wir schon mehrmals vorgelesen und angeguckt. Immer entdecken wir wieder etwas Neues.

So, jetzt kann der Frühling aber auch wieder kommen. Wir warten hier auf schönes Wetter. Morgen sollen wir ja wieder die Sonne zu Gesicht bekommen. Da freuen wir uns schon darauf. Wir haben schon fleißig im Garten gewerkelt. Der Strandkorb steht schon an Ort und Stelle. Und viele Frühlingsblümchen wurden gepflanzt.

Ich wünsche euch einen schönen Dienstagabend.

LG

Barbara

Montag, 17. März 2014

Wenn es mal stressig war oder ist .....




 ... würde man manchmal am liebsten sofort einen Wellnesstag oder Auszeiturlaub buchen. Geht aber meistens nicht.  Man kann ja nicht einfach weglaufen, aber man kann selbst für etwas Entspannung sorgen.
Die letzte Woche war bei uns Alles andere als mit Glückseelichkeit behaftet, aber was soll man machen, man muss da einfach durch. Und als Mama muss man oft durchhalten und stark sein. Auch wenn der Kopf schon auf halb acht steht, man muss sich sortieren und nicht kopflos durch die Gegend laufen. Sonst verbreitet man noch mehr Chaos und Unruhe. Kleine Auszeiten und ein Wohlfühlpaket, können uns helfen nicht auf dem Zahnfleisch zulaufen. Also hier meine kleinen Durchhaltetipps:

Einen kleinen Spaziergang machen, frische Luft pustet unser Gehirn frei, lässt uns auf andere Gedanken kommen und zeigt uns oft eine andere Sichtweise.



Tee trinken und kräftig durchatmen.


Ein entspannendes Bad nehmen, Kerzen an, eine Entspannungs- Cd in den Player werfen, die Augen schliessen und träumen.


Den Körper mit Mandelöl (oder Lavendelöl) verwöhnen.


Genauso entspannend wirkt eine Massage im Gesicht mit Mandelöl. Es tut nicht nur gut, man sieht danach auch wieder rosig und frisch aus.

Die müden, geschundenen Füße mit Fussbalsam verwöhnen. Ganz wichtig, denn sie tragen uns und müssen sehr viel aushalten.

Früh zu Bett gehen, den Fernseher auslassen, ist nur eine zusätzliche Reizquelle. Lieber in einem Buch schmökern, das uns ablenkt, einfach auf andere Gedanken bringt.
Neija. vielleicht passt der Titel nicht ganz so zum entspannen :)

Oft haben wir in diesen stressigen Zeiten auch böse Verspannungen im Rückenbereich. Ein Haferkissen (Kirschkern-oder Kräuterkissen) erwärmen und den Rücken damit verwöhnen. Entspannt unheimlich. Auch wenn der Stress aufs Bäuchlein schlägt, wirkt so ein Kisselchen wahre Wunder.


Keine grossartigen Dinge, aber sie wirken wirklich,

Also los, lasst uns ne Runde entspannen.

LG

Barbara

Sonntag, 16. März 2014

Speiseplanzeit



Hier unser Speiseplan:

Samstag: Hühnersüppchen und belegte Brote

Sonntag: Hähnchengeschnezeltes, Gemüse, Reis, Eichblattsalat

Montag: Gemüserisotto, Joghurt mit Früchten

Dienstag: kleine Schnitzelchen, Kartoffelspalten, Broccoli, Tomatensalat

Mittwoch: Nudelsuppe, Apfelstrudel

Donnerstag: Gabelspaghetti mit Basilikumpesto und Parmesankäse

Freitag: Fischstäbchen, bunter Nudelsalat und Gurkensalat

So sieht er aus unser Speiseplan. Ich hoffe es ist etwas dabei für euch.!!

Lg

Barbara

Samstag, 15. März 2014

Lust auf einen Spaziergang ?

Nah dann kommt,  wir nehmen euch mit.

Wir laufen los und erzählen uns vom Herrn Wind, von den Sonnenstrahlenkindern, von den Waldwichteln, von den Feen und Elfen, die uns auf der langen Wanderung begleiten. Es ist schön mit den Kindern zu erzählen, aber es ist genauso schön die Stille des Waldes zu hören. Wir laufen und hören, wir riechen und schauen, wir erleben die großen Abenteuer, die für andere so nichtig sind und für uns so einzigartig. Wir nehmen uns Zeit, erleben das Erwachen des Frühlings, wir spüren die Großartigkeit der Natur. Wenn wir spazieren gehen, brauchen wir viel Zeit, wir lassen uns nicht hetzen, alles geht langsam. Oft bleiben wir einfach stehn und schaun uns nur um. Wir gehen, wie Lotta immer sagt:" In die neue Zeit, ins neue Land"



 Wir entdecken, forschen und staunen.
 Wir gucken, finden und sammeln. Wir erklimmen Hügel und Berge.
 Wir rasten und pausieren. Stärken uns mit leckeren Kleinigkeiten. Und trinken warmen süßen Tee.
 Wir kuscheln uns ganz eng Zugammen und lauschen den Stimmen des Waldes.


Was hören wir? Das rauschen des Flusses. Das fröhliche Singen eines Vögelchens. Und ganz viel Stille.
Ein Spaziergang der uns alles für einen Moment vergessen lässt. Der einfach nur gut tut. Der uns befreit, glücklich und zufrieden macht.

LG

Barbara

Samstag, 8. März 2014

Es frühlingt im Siebenzwergehaus ....

..... Es wird bunt bei uns.  Mütterchen Tau hat Schneekristalle, Eiszapfen und Schneemänner verschwinden lassen.

Stattdessen fliegen die Vögelchen auf unseren Ast und bauen ein Nest.


Bunte Girlanden erinnern uns daran, das es auch in der Natur bunt und heiter zugeht.

 Eulen und Wichtel halten Einzug und erheitern uns mit ihren fröhlichen  Farben.


Auch ein Schneckenhäuschen darf nicht fehlen. So werden sie hier im Siebenzwergenhaus doch fleißig gesammelt und geliebt.


Auch auf dem Speiseplan lässt sich der Frühling blicken. Frische Kräuter erfreuen unseren Gaumen und die ersten Beeren werden genascht.

Die Terrasse wird geschrubbt und fein gemacht. Sodas, wir die ersten Sonnenstrahlen auch richtig geniessen können.

Unsere Besucher werden mit bunten Frühlingsblümchen und mit der Froschkönigin begrüßt. Sie sollen sich doch auch wohlfühlen bei uns.


So zieht der Frühling bei uns ein und erfreut uns mit seinen Farben und seiner Frische.

Ich wünsche euch einen schönen Samstag.
LG
Barbara

Montag, 3. März 2014

Was haben wir so gemacht ..




... wir haben mit den Kindern ein bissl Fasching gefeiert, wir waren auf einem kleinen Umzug.



... ein Faschingsbuffet gehört dazu. Wir haben geschlemmt und genascht. Kräppel und Mohrenkopfbrötchen gehören dazu.


... den Sandkasten erobert und bespielt.


... Biskuitrollen gebacken und eine Kakaorunde erlebt.

... geprickelt , wir arbeiten an der Frühlingsdeko. Nach Fasching wird es frühlingsfrisch im Zwergenhaus.

Heute haben wir schulfrei, der Tisch ist gedeckt, wir werden gleich frühstücken. Ich sehe schon den einen und anderen verschlafen durchs Haus tapsen.

 

Schönen Wochenstart euch allen.

LG

Barbara