Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Dienstag, 25. Februar 2014

Ich habe geweint ....

diesmal lies sich der Kloß in meinem Hals nicht hinunter schlucken. Der beste Freund meines Sohnes  hat diesen Song seiner Mama gewidmet. Ein Lied, das so unwahrscheinlich viel zum Ausdruck bringt, die große Liebe zu seiner Mutter, Höhen und Tiefen im Leben, große Enttäuschungen, Schmerz und Leid, aber auch Zuversicht, Hoffnung und der Glaube daran, dass alles gut wird. Bei diesem Text wird wieder einmal ganz klar, dass man nie vorschnell urteilen und verurteilen sollte. Jeder Mensch hat das Recht darauf so wahrgenommen zu werden, wie er ist. Oft kann ein genaues Hinsehen, Verständnis in uns wecken. Gerade bei besonderen Kindern (Menschen) ist Toleranz und Akzeptanz wichtig. Doch leider wird oft  zu schnell ein Urteil gefällt und einfach nach einer Schuld (Schuldigen) gesucht. Oder nach jemanden Ausschau gehalten, der versagt hat. Und dann beginnt das Schlimme, das Arge. Aber hört euch den Song an und achtet auf den Text.Gut ist es, wenn man das Lied wirklich bis zun Schluss anhört, denn erst dann versteht man um was es wirklich geht. Ein junger Mann mit einer ganz besonderen Lebensgeschichte, vor dem ich den Hut ziehe und ihm ganz viel Respekt entgegen bringe. Er hat nie aufgegeben, ein feiner Kerl. Er hat seine besondere Gabe gefunden, das rappen. 





Lg

Barbara

Kommentare:

  1. Alles Gute für den weiteren Weg an Robb. Sehr berührend.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, er freut sich bestimmt sehr. Ist ein ganz Lieber.

      Löschen
  2. Super!!! Ich kenne es ja schon.Ich wünsche ihm alles gute für die Zukunft.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das berührt mich sehr. Ich wünsche ihm einen guten weiteren Weg. Das was er da singt ist mir ganz nah. Ich habe ja nicht nur Robert, ein Autist, sondern den Grossen, der seit Jahren an immerwiederkehrenden Psychosen leidet.
    Ich kann mich in die Mama und in Robb reindenken, es ist für beide ein schwer.
    Liebe Barbara, danke schön fürs teilen
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara
    Ganz zufällig habe ich heute morgen bei dir reingeschaut und dann das Lied
    Ja so ist die Welt und so sind leider sehr viele Menschen da draussen
    Sie wissen gar nicht wie schwer so ein Weg ist und wieviel kraft es braucht jeden Tag das beste daraus zu machen zu kämpfen auszuhalten für robb uns auch seine Mama
    Aber auch traurig das soviel zeit Vergehen muss und niemand merkt das da der Name authist dahinter steckt einfach unfassbar traurig und macht mich wieder mal sprachlos
    Dabei sind das so liebenswerte Kinder die jeden Tag zu was ganz besonderem macht und wir noch sehr viel von Ihnen lernen können
    Lieber robb und Mama ich denk an euch und kämpft auch wenn es sehr schwierig ist hört weg bei den sehr primitiven Menschen und geht euren eigenen weg und holt euch hilfe Zuneigung und liebe bei den Menschen die es gut mit euch meinen
    Ich wünsche euch alles liebe für euren weiteren weg
    Liebe Grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist ja richtige Kunst. Ich finde das so berührend und lieb, aber auch total cool und richtig professionell gemacht.
    Den Song werde ich meinem Sohn zeigen.
    Ich wünsche den Beteiligten von ganzen Herzen, dass alles gut wird.
    Und es bestätigt mich im Umgang mit meinen Kindern, auch in schwierigen Zeiten. Lg

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara,

    das geht bis in die Tiefe des Herzens.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara,
    das hat mich sehr berührt!
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara, ich habe keine Worte - nee, ich hab einfach nur geweint, so hat mich das berührt. Ich wünsche diesem jungen Mann alles Gute.
    Liebe Grüße für Dich
    von Anne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Barbara,

    das ist schön :) auch wenn es traurig ist! Alles Gute für den Jungen!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, ich bin Susanne. Meinst Du wir dürfen das weiterverwenden? Wir haben bald wieder ein Geschwisterwochenende und weil wir in unserer Gruppe alle Geschwister mit Autismus haben ist das ja unser Thema.
    Ich find es gut was er da macht. ER ist gut
    viele Grüsse von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten


    1. Liebe Susanne,
      ja klar. ich denke er ist total stolz und freut sich riesig. Werde es gleich erzählen.
      GLG
      Barbara

      Löschen
    2. Dann machen wir das! Wir wünschen ihm ganz viel Erfolg. Bin schon gespannt wie das Video am Geschwisterkindwochenende ankommt. Bestimmt ganz super!
      so, nun letzter Schultag vor den Faschingsferien bei uns. Ich muss los, heute wars eh später, Lehrerin ist krank
      Susanne

      Löschen