Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Freitag, 3. Januar 2014

Unser Leben im Januar

Wie jeden Monat möchte ich euch auch diesen Monat ein bissl was von uns erzählen. Ich schreibe die Pots dann nicht immer neu, sondern ergänze sie nur. Der Januar fängt bei uns gleich am 1. mit einem Geburtstag an, den wir auch schon gefeiert haben.


Ja, der ist Januar nicht unbedingt der Monat meiner Wahl. Erst recht nicht, wenn wir so ein Schmudelwetter haben , wie jetzt. Weihnachten ist mit dem 6. Januar endgültig vorbei. Da wird der Tannenbaum abgeschmückt und die Weihnachtsdeko verschwindet. Bis auf ein paar Kleinigkeiten, wie das Schneedorf und unsere Lichterkirche aus dem Erzgebirge. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie hell und klar es im Haus ist, wenn die Weihnachtsdeko abgebaut ist. Alles erscheint mir dann so rein.



Wir feiern  das Dreikönigsfest, wir backen einen Kuchen, der ausgezogene Tannenbaum bekommt draussen in der freien Natur ein neues Kleidchen. Er wird mit Äpfelchen und Leckereien für unsere Vögelchen hübsch gemacht. So kann man ihn noch eine zeitlang bestaunen und bewundern.


Unsere Sterne an den Fensterscheiben verschwinden nach und nach, so wie sie gekommen sind und werden durch Schneeflocken und Schneemänner ersetzt, eine Schneelandschaft entsteht. Aus Märchenwolle filzen wir Schneetiere, Winterblümchen und auch Schneemänner. Wenn wir drinnen am werkeln und basteln sind, singen wir Winterlieder. Schneeflöckchen Weißröckchen, ABC die Katze lief im Schnee, Winterkinder, AAA der Winter der ist da, der Winter ist ein rechter Mann.


Auch wenn das Wetter nicht so toll ist, werden wir fast jeden Tag versuchen rauszugehen
Wenn wir von einem Spaziergang zurückkommen machen wir es uns gemütlich, trinken heißen Orangensaft, Tee oder heiße Schokolade mit Zimt und lesen in unseren Winterbüchern.





 In unserem Duftlämpchen kommt Lavendel gemischt mit Zitrone zum Einsatz, aber auch Rosmarin und Orangenöl verbreiten ihren Duft im ganzem Haus und vertreiben mit ihrem frischen, reinigenden Duft trübe Gedanken.



Auf den Tisch kommt viel frisches Obst, ein sehr beliebtes Obst im Januar sind bei meinen Kindern Blutorangen.



Ansonsten bratäpfeln wir noch ein paar Mal, Gemüseeintöpfe bis hin zu leichten Fischgerichten und Süßspeisen steht alles auf den Speiseplan. Feldsalat, Chinakohl und Chicoreesalat kommen auch immer wieder auf den Tisch. Jetzt geht es darum: " Alles was gut tut ist erlaubt"
Eigentlich sollten Schneespaziergänge und Schlttenfahren noch auf dem Programm stehen, aber im Moment sieht es nicht gerade danach aus. Aber ich bin guter Hoffnung, das war es noch nicht mit dem Winter, die Kälte kommt bestimmt noch.

Auch ab und an fahren wir ins große Städtchen versorgen uns in der Bücherei mit neuer Lektüre. Gestern war so ein Tag, wir sind einfach spontan losgefahren, waren ein bisschen bummeln und danach ging es ab in die Bücherei.
An trüben Tagen legen wir auch gern einen Kuscheltag ein, wir bleiben im Schlafi, spielen, lesen oder legen einen Wellnesstag ein. Da wird gebadet, Gesichtsmasken aufgelegt, der Körper eingeölt geruht, entspannt, einfach " Alles" was der Seele und dem Körper gut tut. Danach kochen wir meistens gemeinsam in der Küche und dann geht es ab auf die Couch und wir entspannen weiter.  Diese Tage gehen natürlich nur in den Ferien oder am Wochenende.
Ja, so sieht der Januar im Siebenzwergehaus aus.
Lg
Eure Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    das liest sich ja wieder sehr schön. Ja, der Schnee fehlt mir auch. Bei uns ist momentan der Frühling eingezogen. Es ist sonnig, die Temperaturen klettern auf 10 Grad. Wir haben jetzt immer lange Spaziergänge gemacht.
    Alles Liebe Anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    solche Tage braucht man.Wir waren heute Vormittag auch unterwegs.Ich hab gesehen das du angerufen hast.Lass uns Montag telefonieren,dann sind hier alle wieder aus dem Haus.Wir werden in den nächsten tagen die Weihnachtsdeko verschwinden lassen,die Schneemänner auspacken,den Jahreszeitentisch neu dekorieren,filzen,Schneeflocken basteln ......Gemüse und Obst macht uns fit,ich hab heute auch erstmal Nachschub geholt.Das Wetter ist grausig,bei uns heute 10 Grad und regen.Januar und Februar sind beides nicht unsere Monate,wir müssen uns ablenken.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara,
    dir und deinen Lieben einen wundervollen Start ins neue Jahr mit ganz viel Gesundheit und Kraft.

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit dem Tannenbaum ist klasse. Die probier ich gleich mal aus. Ich wünsche euch noch einen schönen Januar.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara, so schön hast du das wieder zusammengefasst. So stelle ich mir einen gemütlichen und entspannten Januar vor. Leider werden wir im Januar nicht so viel Zeit haben, deshalb nehme ich mir dann für den Februar einen entspannten Monat vor. Lg

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara,
    ich liebe es bei Dir reinzusschauen ! Es ist immer so gemütlich und tut der Seele gut ! Liebe Grüße, Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara, ich liebe von zu lesen....Schön, dass euch gut geht.
    Ich habe heute den ersten Arbeitstag und leider sehr stressig ( wie immer nach den Ferien )....Bin gespannt, wie die Nachmittag Tour wird....Hoffe, es klappt alles....Früh haben wir die Kinder mit 20 Min. Verspätung in die Schule gebracht....Na ja....muss weiter gehen...Spätestens nach eine Woche wird wieder ☺

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Gabi

    Mit den Bildern klappt plötzlich ...

    AntwortenLöschen