Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Donnerstag, 14. November 2013

Waldtiere tummeln sich im Siebenzwergehausgärtchen ....





..... auch der Garten muss auf den Winter vorbereitet werden. Die ersten Boten der kalten Jahreszeit kündigen sich an. Bodenfrost und Rauhreif zogen ein ins Land. Die Blümchen verziehen sich ins Erdreich und halten ihren Winterschlaf, wir decken sie liebevoll zu und wünschen ihnen einen erholsamen Schlaf, so dass sie im kommenden Frühjahr wieder keck und munter ihre Köpflein aus der Erde strecken können.
Tannenreissig, Tannenzapfen und Lampionsblümchen vertreiben die Langeweile aus dem Gärtchen und lassen es munter erscheinen. Ein paar Laternchen, Tannen- und Waldtierstecker runden unser Wintergärtchen ab.

Abends zünden wir die Laternen an und schauen aus dem Fenster. Was gibt es wohl  heute zu entdecken?
Wieder ein Stückchen weiter mit der Wintervorbereitung. Die nächsten Tage werden wir uns um die Vögelchen, die bei uns im Garten überwintern, kümmern. Es gibt doch noch so Einiges zu tun. Aber mit meinen fleissigen Helferlein schaffe ich das bestimmt. Es macht Spass und Freude mit den Zwergen zusammen zu arbeiten. Die Begeisterung gerade bei Lotta steckt an und treibt uns voran.

Lg
Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    bis jetzt hatten wir noch keinen Bodenfrost und keinen Rauhreif,aber das wird kommen.Um die Vögel im Garten muss ich mich auch noch kümmern,ich hab noch kein Vogelhaus rausgeholt,die stehen noch im Schuppen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Barbara! Herzlichen Glückwunsch zur Verlosung :-) eine gute Wahl hast du getroffen. ..ich glaube dieser Preis ist bei euch wirklich sehr gut aufgehoben ♡

    Knuff

    Die Eve

    AntwortenLöschen
  3. oooohhhhhhhhhh wie süüüüüüüüüüüüß..........

    glg sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, diese Waldtiere halten bei uns bisweilen mal "in echt" Einzug im Garten. Deshalb habe ich meine Rosen umzäunt, die werden sonst Futteropfer für die Rehe. Die bekommen dann bei Schnee Heu in den Zaun gehängt.
    Ansonsten haben wir Igel hier, die im großen Reisig-Laub-Haufen zwischen Komposthaufen und angrenzender Baumgruppe überwintern, die kleineren bekommen immer noch Katzenfutter und Haferflocken bis sie dick genug sind für einen richtigen Winterschlaf.
    Und Feldhasen und Fasane. Die bekommen auch immer was ab, die Fasane lieben Futtermais.
    Noch immer herbstliche Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  5. Sieht ja wieder schön aus, Euer Gärtchen.
    Ich habe schon Meisenknödel draußen, die werden auch schon fleißig angeknabbert. Das Vogelhaus muß ich noch herrichten, war mir noch etwas früh.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  6. Zauberhaft sieht das aus! mit dem Vögelfüttern haben wir schon begonnen, aber den Garten werde ich auch noch ein bisschen dekorieren. Lg und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  7. Ist es nicht eine Freude immer wieder fuer eine neue Jahreszeit zu dekorieren...wie man dabei so richtig schoen in Stimmung kommt und sich innerlich auch auf diese neue Zeit vorbereitet?
    Ich habe seit einigen Jahren einen Vogeltick entwickelt und liiiiebe es Voegel zu beobachten. In unserem alten Haus, habe ich extra ein Vogelhaeuschen direkt vor dem Fenster aufgestellt, damit ich die Kleinen immer sehen kann. Sie zaubern mir irgendwie ein Laecheln ins Gesicht. Und so wird vielleicht auch eines der ersten haengenden Dinge im neuen Haus, keine Fotos an der Wand sein, sondern Meisenknoedel im Garten ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Das hast du toll gemacht gefällt mir sehr gut ....wie im Märchen....verzaubert alle grossen und kleinen Leute....wünsch dir viel Freude damit und schönes Wochenende lb Grüsse brigitte

    AntwortenLöschen