Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Unser Leben im Oktober


Der Oktober, jetzt fängt die etwas dunklere Jahreszeit an. Morgens, wenn wir aufstehn ist es dunkel und abends wird es auch schon recht schnell duster Der erste Bodenfrost, hatten wir schon, genau heute Nacht. Pünktlich zum Oktober, wird es richtig kalt. Aber wir sollen tagsüber noch mit vielen Sonnenstunden erfreut werden. Der Garten ist schon frostsicher, so können wir uns zurücklehnen und den Herbst geniessen. Denn es ist ein gemütlicher Monat, in dem wir viel Wärme in unser zu Hause bringen können. In der Natur verändert sich viel, Sonnenschein, Regen, herbstliche Stürme, alles können wir im Oktober erleben. Die Natur ist so bunt und vielfältig, dass man nur schaun könnte. Wir schaun im Oktober oft in den Himmel und spitzen ganz doll unsere Öhrchen. Denn aufgepasst, die Kraniche und Wildgänse fliegen in den Süden und da muss eine gute Reise gewünscht werden. Es gibt nichts Goldigeres wie so ein kleines winkendes Patschehändchen und ein Menschenkind, das sein Mündchen spitzt und in den Himmel ruft: " Gute Reise, bis nächstes Jahr im Sommer!!" Ich durfte das jetzt schon oft erleben und es ist immer wieder schön.
Wenn der Wind kräftig blässt lassen wir den Drachen steigen.
Die ersten Piepmätze klopfen an und betteln nach Futter. Bald können wir das Vogelhäuschen aufstellen und unsere gefiederten Freunde beim Körner naschen  beobachten.



Das Haus ist herbstlich geschmückt. Immer brennt ein Kerzchen. Zu unseren Lieblingsdüften im Duftlämpchen kommen noch Kiefernadelöl, und Erkältungsöle dazu. Gesungen werden die gleichen Lieder wie im September.

(Septemberpost)

 Am Ende des Monats erweitern wir mit St. Martins Liedern:  Ich geh mit meiner Laterne, St. Martin war ein guter Mann....
Morgens, wenn die Kinder verschlafen und leicht fröstelnd aus den Betten kriechen, bekommen sie im Herbst oft einen warmen Haferflockenbrei, mit frisch gemahlenem Zimt und Zucker. Allein dieser Duft macht munter und wärmt. Ansonsten bevorzugen wir im Herbst Suppen und Eintöpfe, es kommen deftigere Speisen auf den Tisch, Kohlrouladen, Semmelknödel mit Gemüsesoße, Kürbisgerichte, aber auch die süßen Speisen werden gern gegessen, Apfelschmarrn, Apfel-Reis-Auflauf, Gewürzkuchen, Zimtschnecken, Zimtwaffeln , Apfelstrudel, und so vieles mehr.
Ich freue mich auf die Abende, die wir lesend, bastelnd und spielend am Küchentisch verbringen. Die Familie rückt wieder sehr nah zusammen. Freut euch, die kuschelige Zeit beginnt.

Herzliche
Oktobergrüße 
von
Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara, mir würde was fehlen, ohne deine Monatsausblicke.
    Du formulierst das fabelhaft und in vielen Digen erkennen wir uns wieder.
    Ich koche momentan auch sehr gern und viel eine deftigere Herbstküche, ohne Kerzen geht nichts mehr und wir machen es uns gemütlich. Nur unser Garten, der ist noch nicht winterfest! Lg

    AntwortenLöschen
  2. Der Herbst ist wirklich wunderschön,auf das zusammenrücken freuen sich alle,die Tage werden wieder kürzer,man macht es sich gemütlich.Es ist unsere Zeit.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. LIebe Barbara,

    eine tolle Überschrift und ein toller
    Inhalt, ähnlich wie bei uns auch
    wenn meine KInder nun GROß sind,
    egal ich lebe unsere Waldorfpädagogik
    im größten Sinne weiter, geschmückt wird
    allerdings nicht mehr ganz so krass unser Haus,
    wir haben zu jeder Jahreszeit bzw. Monat unser
    Haus mit Märchen geschmückt, selbst gefilzte
    Figuren zogen ein, das war für unsere Kinder immer
    etwas wunderschönes...
    Deine Post mag ich sehr , sie erinnern mich an unsere
    Zeit!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,

    auch bei uns hat die erste "Haus"Amsel, die Herr Schwanenweiß den Sommer über vermisste, sich bereits gezeigt. Nun sollen die nächsten Tage die Vogelhäuschen klar gemacht und aufgestellt werden.

    Ich hoffe ja, dass sich die Sonne auch die nächsten Tage sehen lässt, dann machen mir die frischen Temperaturen nichts aus.

    Allerbeste Grüße für den Feiertag

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Barbara,

    das klingt alles so schön und besinnlich! Ich hatte heute morgen schon das 1.Eis an meiner Windschutzscheibe! Das Dekorieren fehlt mir um diese Jahreszeit auch sehr, aber all unsere Sachen sind derzeit noch irgendwo im Zoll in England. Hast Du schon mal versucht bunte Herbstblaetter in heisses Bienenwachs zu tunken? Das haben wir die letzten Jahre immer gemacht, die Kinder lieben das und die Blaetter verlieren so ihre Farben nicht und machen wunderschoene Deko!

    Frohen Herbst wuenscht,
    Angela

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag den Oktober sehr. Den November dafür wieder weniger. Bis auf St. Martin. Dieses Jahr möchte ich auch dabei sein. Das Patenkind läuft zum zweiten Mal mit und letztes Jahr konnte ich nicht ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara, das hast Du wieder schön geschrieben. Der Oktober kann so schön sein, und wenn nicht, dann machen wir ihn uns schön, gell?
    Ich wünsche Dir eine entspannte Zeit!
    Karoline

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,
    wie der Frühling, eine der schönsten Jahrezeiten.
    Jetzt gehe ich mir einen leckeren Tee kochen :-)

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Barbara,
    am liebsten würde ich mich immer gleich dazu setzen, wenn ich von Eurem gemütlichen Heim lese ! Ich liebe diese Jahreszeit ja auch und horte wieder ganz viele Kerzen, Tee....alles kuschelige, gemütliche für die Herbst-und Winterzeit !
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  10. so schön geschrieben. Wir freuen uns auch auf den Herbst und auf deine nächstenBeiträge ! LG Bibi

    AntwortenLöschen