Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Montag, 17. Juni 2013

Nachbarn!!!




Ähm ja, ich frage mich manchmal wirklich was das ist. Neid, andere Menschen beherrschen wollen, einfach mal meckern oder was könnte es sonst noch sein? Unsere eine Nachbarin hat immer was zu meckern. Gleich am Anfang unseres Einzuges zeigte sie uns, wo es lang geht. Wir wollten keinen Ärger und haben nichts gesagt. Aber als sie immer wieder meckernd und schreiend unangekündigt in unserem Hof stand, haben wir sie des Hofes verwiesen. Dann kam eine angenehme Zeit der Ruhe. Doch leider haben wir sie wieder verärgert. Denn wir haben uns gewagt, einen Sichtschutz vor die Mauer zubauen. Dazu muss man sagen, dass die Mauer des Nachbarn sehr zu wünschen übrig lässt. Sie bröckelt und gammelt vor sich hin, also kein schöner Anblick. Deshalb der Sichtschutz. Aber der soll nun weg, hmmm, man könne ja schließlich nicht machen was man wolle. Dazu muss ich sagen: unser Sichtschutz berührt ihre Mauer nicht und hat daher einen gewissen Abstand, auch ist er nicht höher wie die Mauer. Also haben wir beschlossen, der Sichtschutz bleibt. Bin gespannt was jetzt kommt. Denn uns Erwachsene spricht man ja nicht an, man macht das über die Kinder. Bin schon etwas genervt über so ein Verhalten, aber wie sagt man so schön:" Der liebe Gott hat ein großes Tierreich erschaffen!!;) "



Kennt ihr auch solche Situationen?

Lg

Barbara

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara.. Das ist übel...

    Aber das was bei uns im Haus abgeht.. Ohne Worte... Mittlerweile läuft auch die Nachbar geschichte über den Anwalt, weil es einfach nicht anders geht

    sei lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
  3. Oh ... wir sind vor einigen Monaten umgezogen ... viel Anteil an dem "nicht-mehr-wohlfühlen" im alten Heim hatten die Nachbarn. Ich hatte schon ab und zu Posts auf dem Blog, hab sie aber teilweise wieder raus ...
    Am 17.Dezember kam der letzte Umzugsanhänger und nahm den Rest der Wohnung mit. Eine Stunde später bin ich dort angekommen mit Putzeimer usw..... da war der vergammelte, kaputte Maschendrahtzaun zu Nachbar xy wieder zu sehen. Die Weinreben hatten wir mit Abstand angebaut, sie waren rausgerissen, das muss eine Wut gewesen sein ... !!! Der neue Mieter dachte wir waren das, war böse mit uns!
    Ja, ich könnte sehr viel schreiben über Nachbarn.
    Gelassenheit hilft da tatsächlich nicht immer. Kinder mit einzubeziehen mag ich gar nicht.
    trotz alledem wünsche ich Dir eine schöne Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    so nun antworte ich dir richtig.ls ich hier reingucke stand nur Nachbarn!!! in deinem Post.

    Erstmal wäre die nette nachbarin verpflichtet auch die Mauer auf eurer Seite in Ordnung zu halten.Das amcht sie nicht,also.....
    Dann habt ihr den Sichtschutz auf eure Seite aufgestellt ,da kann sie garnichts machen,zumal ihr Abstand gehalten habt.Ihr könnt bei euch machen was ihr wollt.Das über die Kinder machen ist ärgerlich.Ich würd sie ansprechen,wenn sie was zu klären hätte soll sie es euch sagen.Ausserdem warum regt sie sich so auf? Kann sie euch dann nicht mehr beobachten?
    Schrecklich solche Menschen,lass dich nicht ärgern.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Und ob ich so was kenne....Schrecklich.! Ich hoffe,das wird wieder bei euch. Ich drücke auf jeden Fall fest die Daumen !
    Trotzdem einen schönen Tag und vieeeel Sonnenschein.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja. Das kennen wir zur Genüge. :-((
    Deshalb sind wir ja schließlich umgezogen in unser jetziges Heim. OHNE Nachbarn. Wobei.... auf dem gegenüberliegenden Hof, der jahrhundertelang (na ja.. nicht ganz...) von einem alleinstehenden, sehr alten Herrn bewohnt wurde der leider im letzten Jahr verstarb, tut sich irgend etwas. Aber der Abstand ist zum Glück groß genug. Ich mag nicht wieder so'n blöden Stress wegen der Kinder, über die Kinder... bin so froh, dass uns das die letzten 4,5 Jahre erspart geblieben ist.
    Verstehende Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Barbara,
    trauriges Kapitel, welche Unarten Nachbarn haben können. Wir haben Gottseidank keinen Knatsch mit unseren Nachbarn. Freunde von uns haben schon diverse Gerichtsprozesse mit nachbarn durchgestanden. So etwas muss nicht sein. Das bringt nichts, Energien in Streitereien und dergleichen zu verpulvern.

    Wünsche trotzdem einen schönen Tag
    Dieter

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,

    das tut mir sehr leid, das die Nachbarin so sehr anstrengend ist. Als wir hier einzogen hatten wir auch Ärger mit dem Nachbarn. Wir haben es größtenteils ignoriert, nur manchmal ein STOP ausgesprochen. Nun grüßt er seit einem Jahr und seit diesem Jahr spricht er mit uns. Ich staune noch immer.

    Ich habe das durchgezogen. Ich habe den vollkommen ignoriert.

    Ansonsten ist die Nachbarschaft hier aber auch schwierig. Ist sie das vielleicht immer, wenn man so besonders ist, wie wir es sind?

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Mensch Du Liebe,
    lass Dich nicht ärgern ! Aber klar, wenn man immer damit zu tun hatten, mit so blöden Leuten ärgert man sich schon !
    Du, weißt Du, was ich glaube, was es bei solchen Menschen ist, PURE LANGEWEILE ! Und wahrscheinlich geht der Alte (sorry!) ihr so auf den Keks, dass sie ihren Frust loswerden muss !
    Puh schwierig, es klingt vielleicht doof, aber vielleicht ladet ihr sie mal draußen ! auf nen Kaffee und ein Gespräch ein ! Macht bestimmt keinen Spaß, bei so einer Person !Aber wer weiß, vielleicht bringt es was ?! Und dann könnt Ihr auch sagen, dass ihr kein Gespräche über die Kinder wollt ! Sie haben ja schließlich damit nichts zu tun !
    Den Sichtschutz würde ich auch lassen !
    Bei uns geht es mit den Nachbarn....einer nöllte mal wegen unserem Wildwuchs, da hab ich ihn mal kurz rüberkommen lassen und ihm ein paar Dinge gezeigt....irgendwann war dann gut !
    Ich glaube, manchmal ist es auch ganz einfach Neugier...klar total nervig, aber vielleicht findet Ihr einen Kompromiss ?! Wünsche ich Euch jedenfalls, denn wenn sich alles verhärtet und man nicht in Ruhe leben kann, ist es auch doof !
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit
    P.S.: Diese Sorte Mensch mag es -glaube ich- nur "genormt", gibt es hier auch und wir kriegen auch ab und an irgendwelche Blicke, aber damit kann ich leben ! Aber wenn es so ans persönliche geht, wie bei Euch, ist es Kac...!:-(

    AntwortenLöschen
  10. Oder auch "...es kann der frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt..." Solche gibt's leider immer und überall - wir haben sie "Hausmonster" getauft. Sehr nervig, aber nicht zu ändern. Haltet durch!!!!! lg

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Barbara,

    die schlimmsten Streitigkeiten sind die zwischen Erben und Nachbarn. Das ist oft traurige Tatsache. Da kann man noch so nett sein, manche sind einfach mit ihrem Leben nicht zufrieden und stänkern. Wahrscheinlich sind das die einzigen "Kontakte", die sie mit der Umgebung pflegen.

    Bleibt standhaft und euer Sichtschutz auch. Solange ihr damit nicht gegen offizielle Bestimmungen verstoßt, ist doch alles im "grünen Bereich".

    Sonnige Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  12. Lass dich bloß nicht von solchen Menschen auf die Palme bringen - reine Zeit und Energieverschwendung! Alles Liebe euch!

    LG Louise

    AntwortenLöschen
  13. Gute Nachbarn sind immer Gold wert. Ich finden man muss für ein Gespräch immer offen sein. Das mach ich so. Aber Wunschvorstellungen der Nachbarn, die ich für sinnlos empfinde und das auch begründen kann, lasse ich einfach abprallen. Und das wars. Denn was sollen die Nachbarn denn schon tun :)

    Kindern kann man vieles erklären. Und man sollte dabei ehlrich sein und keine Halbwahrheiten erzählen. Sollen die doch wissen, dass der Schutzzaun stört. Dann können die Kinder darüber auf der Straße reden und selbst eine Lösung untereinander leichter finden :D

    Schöne Grüße
    Wärmstens empfehle ich auch www.momscam.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. Lass dich nicht ärgern... leider gibt es immer wieder solche Exemplare von Nachbarn. Ich hoffe sehr, dass sie euch jetzt in Ruhe lässt und einen Sichtschutz auf eurem Grundstück kann kein Mensch verbieten.

    Lächeln, Winken, Weitergehen.

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  15. Ich kenne so etwas Gott sei Dank nicht. Aber ich kann mir denken wie Nervenaufreibend das wohl ist. Und denn über die Kinder.... unverschämt
    Ich hoffe euer Sichtschutz kann bleiben.

    LG Mel

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, laßt Euch nicht unterkriegen! Manche Menschen sind so schlecht drauf, die können es nicht sehen, wenn es Anderen gut geht.
    Feige ist sie noch dazu, wenn sie nicht persönlich zu Dir kommt.Diese Nachbarin ist arm, man muß sie eigentlich bemitleiden, wenn man nicht so wütend wäre.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  17. da schließe ich mich mal meinen vorschreiberinnen an...schlimm solche menschen!
    mein vater meint immer, es gäbe zwei sorten von nachbarn. die einen sieht nie und die anderen sieht man zuviel...scheint was dran zu sein :o/
    LG und gute nerven
    dine

    AntwortenLöschen
  18. Wie blöde, liebe Barbara. Solch Menschen genau neben sich zu haben ist schon nervenaufreibend. Vielleicht gibt es ja mal irgendwann eine Annäherung. - Ich wünsche es dir, denn täglich im Streit zu leben ist nicht gerade gesundheitsförderlich.
    Wir haben auch so einen Nachbarn, der wohnt allerdings 100 m entfernt. Da kann man richtig schön über ihn lästern, laut und leise sich über seine Unarten ausmeckern - das befreit, sag ich dir. - ansonsten haben wir eine tolle Nachbarschaft.
    Ich wünsche dir gute Nerven.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Oh nein, wie schade. Wir hatten hier ganz liebe Nachbarn, die leider vor zwei Jahren weggezogen sind, sie lebten über 20 Jahre direkt gegenüber und noch immer kommen sie uns einmal im Jahr besuchen. Ärger mit den Nachbarn wäre für mich ganz schlimm und es tut mir sehr leid, dass das bei euch so ist.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo, schön, das du mich gefunden hast. Bin nun auch bei dir schauen gewesen, Frau ist ja neugirig ;-).
    Deine Nachbarin scheint eine Verwandte von unserer Nachbarin zu sein. Aber seit wir einen hohen Zaun gesetzt haben, ist Ruhe. Ihre Boshaftigkeiten beschränken sich "nur noch" darauf, alle Blumen welche sie auf unserem Grundstück mit ihrer Schere erreichen kann über dem Zaun abzuschneiden. . . . Wehe da schlängelt sich mal eine Pflanze etwas höher . . . ratsch ist sie weg. Unsere anderen Nachbarn sind aber klasse, das entschädigt für einiges und ist gut auszuhalten. Ansonsten wären wir auch schon lange wieder weggewesen. Solche Streitereien muss ich nicht haben.
    Liebe Grüße, Corina

    AntwortenLöschen