Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Sonntag, 12. Mai 2013

Flieder, Muttertag, Kindheitserinnerungen !!!

Ein Strauss Flieder hat heute wieder einmal Kindheitserinnerungen in mir wach gefrufen. Flieder und Maiglöckchen, die Blumen, die jedes Jahr meine Mutter am Muttertag von meinen Vater geschenkt bekam. Ich liebe Flieder, genauso wie Maiglöckchen, ihr Duft, ihr wunderschönes Aussehen, alles erinnert mich an meine Mama. Meine Mutter war mit der Natur eins, ihr Garten eine grüne Oase, ein Blütenmeer, einfach so hat sie  ihren Garten mit viel Liebe und Freude bearbeitet. Sie brauchte keine Bücher, sie hatte einfach ein Händchen dafür. An ihrer Freude zur Natur hat sie uns immer teilhaben lassen. Ihre Gabe uns die Natur mit ihren Lebewesen und ihrer ganzen Schönheit nahezubringen und zu erklären, hat so manches in uns bewirkt. So liebe ich es heute noch, die Vögel zubeobachten, ich kann stundenlang mit den Kids am Fenster sitzen und das Vogelhäuschen beobachten oder Schmetterlinge und Bienen bestaunen, ein Käfer, der den Weg entlang krabbelt. All diese kleinen Freuden  wrde ich heute vielleicht gar nicht mit meinen Kindern teilen können, wenn ich es von ihr nicht gelernt hätte. Meine Mama war  die Ruhe selbst, sie ruhte in sich und mit uns. Sie war ein Familienmensch und ihre Familie war ihr höchstes Gut. Sie lebte glücklich und zufrieden, obwohl ihr Leben bestimmt auch nicht immer einfach war. Die Frage was koche ich heute, gab es bei ihr nicht. Sie war war voller Ideen und liebte es für uns zu kochen. Sie war jahrelang Hausfrau, Mutter und Ehefrau, aber ich hörte nie ein Klagen. Sie lebte ihr Leben mit Genuss, mit viel Liebe und mit ganz viel Verständnis. Probleme und Sorgen konnten wir immer bei ihr abladen, sie hörte immer zu. Sagte erst etwas, wenn wir fertig waren. Wieoft habe ich ihr mein Herz ausgeschüttet und sie sagte so oft zu mir.:"Mein Schatz, das sind Prüfsteine "oder "Wenn du denkst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her." Ich kann voller Überzeugung sagen: "Unsere Mutter, unser Elternhaus waren das Beste, was uns passieren konnte". Ich hoffe so sehr, dass ich nur die Hälfte von dem, was meine Mama uns gegeben hat, meinen Kindern geben kann. Und dass sie später auch so viele schöne, wichtige Kindheitserinnerungen an ihr zu Hause haben.

Heute durfte ich den Duft von Fliederblüten einatmen und ein warmes, zufriedenes Gefühl strömte durch meinen Körper.  Danke mein lieber Mann und meine lieben Kinder, ich weiss was ihr mir damit sagen wolltet. Und es war einfach nur schön.



Liebe Muttertagsgrüße an alle Mamis, die das hier lesen. Lasst es euch gutgehn und geniesst den Tag mit eurer Familie.

Barbarao

Kommentare:

  1. Was für eine wunderschöne Liebeserklärung an die Mama. ;D

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu, ja ist es, ich wünschte sie könnte es noch lesen, aber ich bin überzeugt, sie wusste wir sehr wie sie geliebt haben.

      Lg

      Barbara

      Löschen
  2. Total schön, ich finde es ist eine Gabe das man sich noch an so "kleinen Sachen" wie Vögel zusehen usw. erfreuen kann. In Zeiten wie diesen findet man selten solche Menschen!

    GLG

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Worte.Und da ich dich gut kenne,weiß ich das du das alles deinen Kinder wieder gibst und sie sich mit sicherheit später genau wie du gerne daran zurück erinnern werden.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe auch den Duft des Flieders und so zieren jetzt auch Fliederblüten die Wohnung. Ich rieche ihn so gerne.

    Ganz liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ach, was eine liebe Mami!!
    Das liest sich echt schön!
    Mit ihrem Geschäft konnte meine Mutter für Käfer anschauen kaum Zeit aufbringen.
    Sie hat trotzdem versucht viel draussen mit uns zu machen in der freien Zeit.
    So ein Käfergucker bin ich ja auch. Ich weiss wie wichtig es ist, den Kindern die Natur nahe
    zu bringen. Und wieviel ausgeglichener die Kinder am Abend sind, wenn man richtig draussen war.
    Danke für die schönen Zeilen
    Grüße von Mutti zu Mutti und drück deine ganz fest von mir
    Wolke

    AntwortenLöschen
  6. Flieder, wunderbar, ich mag ihn wegen seines Duftes.
    Wir haben früher unserer Mutter immer etwas Kleines gebastelt.
    Danke für Deinen Kommentar bei mir.
    Bei uns war das Wetter halb herrlich warm, sonnig und halb regnerisch.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Anne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara
    Danke für deine lieben Worte an dein Mami....die Zeilen sind wunderbar und könnten genau auch von mir stammen...nur mit dem Unterschied das mein Mami und Eltern noch da sind...sie werden nächstes Jahr 80jahre alt und kann es kaum fassen leider wohne ich sehr weit weg von ihnen aber wir telefonieren oft schreiben uns und sehen uns 3 mal im Jahr....sie wohnen immer noch in ihrem kleinen Häuschen machen trotz grossen gesundheitlichen Problemen noch alles selber ...der Garten ist riesig und Maiglöckchen und Flieder gibt es da auch und immer an meinem Geburi Anfang Mai stand so ein toller Strauss an Frühstückstisch...ich habe auch die besten Eltern und hatte mit 5 Geschwistern eine wunderbare Kindheit...unser Mami gab uns alles und hatte auch immer für jeden und alle ein offenes Ohr ....die Familie die Kinder die Enkel und Urenkel sind ihr leben und der wunderbare Garten...hegt und pflegt sie seit über 40 Jahren...ih wünsche dir noch einen schönen Abend und viel Freude an dem Fliederstrauchs liebe Grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  8. So schön hast du das geschrieben, richtig rührend!
    Bei vielen diesen Dingen erinnere ich mich auch ganz gut an meine Kindheit, ich mag das auch sehr gerne und zum Glück leben wir hier auch von dieser schönen und fast unberührten Natur umbeben und können viele dieser Dinge erleben!

    Übrigens hat mein Papa meiner Mama auch so einen schönen Fliederstrauß zum Muttertag heute geschenkt!

    ganz liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  9. Das hast du schön geschrieben, du musst wirklich eine ganz besonders schöne Kindheit gehabt haben und eine ganz besondere Mama......lg

    AntwortenLöschen
  10. ... dessen bin ich mir sicher, liebe Barbara ♥

    AntwortenLöschen