Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Dienstag, 26. März 2013

Wichteldorf aus Holzscheiten



 Wieder einmal haben wir mit Holz gebastelt, es ist erstaunlich, wieviel man aus gewöhnlichen Holzscheiten werkeln kann. Es ist so einfach und doch fördert es  bei unseren Zwergen die Konzentration, Geschicklichkeit und auch die Augen-Hand-Koordination wird trainiert Das gesellige Beisammensein und das gemeinsame Ergebnis fördert zusätzlich das Wir-Familien-Gefühl. In unserem Dörfchen sind schon die Wichtel eingezogen und bald werden sie noch Gesellschaft von kleinen Häschen bekommen, die wir in den nächsten Tagen aus Holzstückchen basteln werden. Beim Basteln mit den Kindern achten wir nicht auf Perfektion, sie sollen Spass dabei haben und selbst mit ihrem Ergebnis glücklich sein. Heute wird oft zuviel von unseren Kindern erwartet, sei es im Kiga, in der Schule, auch zu Hause, bei Freizeitaktivitäten usw., das ist nicht gesund und trägt auch nicht gerade dazu bei, dass sie später zu glücklichen großen Menschenkindern heranwachsen.



Ihr braucht dazu nur Holzscheite, Baumrinde, Goldfolie und Bastelkleber. Und später noch ein bisschen Schnickschnack um Leben in das Dörfchen zubringen.



Abends zünden die Wichtel ein kleines Feuer in ihrem Wunderstein an, er spendet ihnen ein warmes Licht und verbreitet wohlige Wärme im Dörfchen.

Kerzenschein und Wärme können wir ja im Moment Alle gebrauchen, draussen ist es so eisig kalt. Aber heute lacht die Sonne, ich hoffe wir bekommen bei unserem Spaziergang ein paar kräftige Sonnenstrahlen ab, die unsere Glieder und unser Gemüt erwärmen.

Lg

Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    auf eurem Spaziergang begleite ich euch.
    An geschützten Stellen spürt man schon die
    Wärme der Sonne.

    Ich wünsche euch weiterhin diese Familienfreude.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    euer Wichteldorf ist wunderschön geworden.Ja Wärme brauchen wir wohl alle gerade,hier ist es immer noch so eisigkalt.
    Lasst es euch gut gehen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Wie hübsch! Bei uns werden die Holzscheite heute dauernd mit einem kleinen Trecker um's Haus herum gefahren. Wieder aus dem Hänger gepackt. Woanders hingebracht. Wieder eingepackt. Weggefahren...
    Der Reisebär ist gut beschäftigt. ;-)

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön !!!! Super Idee.
    Die Sonne scheint auch bei uns, aber es ist immer noch sehr kalt !!!!
    Vielleicht wird aber langsam...Mal schauen...wir können sowieso nichts ändern nur das Beste daraus machen.
    Noch einen schönen Tag und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. ...das gefällt mir sehr gut, liebe Barbara,
    ich mag einfache Holzstücke gern und bringe auch immer wieder welche aus dem Wald mit,
    ...deinen Worten über das fehlende Zulassen der Kreativität in unseren Einrichtungen für Kinder muss ich dir leider völlig zustimmen...viel zu oft ist alles schon vorgegeben und muss perfekt nachgearbeitet werden...

    wünsch euch viel Freude bei der weiteren geataltung,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ganz, ganz toll schaut es aus. Ob ich mich auch einmal an so etwas heran traue?

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja hübsch, liebe Barbara. Die habt ihr fein gebastelt.

    Ich schicke euch ein paar wärmende Sonnenstrahlen aus der Hauptstadt und grüße herzlich.

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön gemacht! lg aus dem noch eisigen Dresden

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Barbara, so wunderschön, wieder eine Nach-Mach-Idee für unser Gruppe, ich staune immer wieder, wie viel ich hier auf diesem Blog und von dir schon mitnehmen durfte. Dank dir auch für deine Nachricht. Herzliche Grüße. Sina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Barbara. Sehr schöne Idee. Aus einfachen Dingen die man in der Natur findet, schöne Sachen zu machen. Vor allem die Kinder. Finde ich viel schöner, als Kinder vor dem vielen Spielzeugkonsum zu setzen. Wir legen viel wert im Familienleben... das Miteinander (wie du sagtest: das WIR) in der Familie.

    (Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht. Tu es nicht für mich.Ich kann und will es alleine tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen.Vielleicht brauche ich mehr Zeit,weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir auch Fehler zu,denn aus ihnen kann ich lernen
    Maria Montessori (Kinder lernen schöpferisch)

    Ja, kann dir nur Recht geben, dass zu viele Kinder zum Perfektionismus getrieben werden. (was total das Selbstwertgefühl schwächt.)

    Schöne Basteltage noch. LG Sumama

    AntwortenLöschen
  11. Das Wichteldorf ist sehr schön geworden. Ich mag Basteln ja auch sehr gern. Der Winter könnte allerdings nun wirklich weichen.
    Ich wünsche Euch ein sonniges Osterfest.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Barbara,
    Euer Wichteldorf ist so schön geworden !
    Den Kinder ihre freie Kreativität ausleben zu lassen, finde ich auch sehr wichtig und es muß nicht perfekt sein, absolut nicht ! Fand das im Kiga oft sehr schade, da wurde an den Bildern oder Gebastelten der Kinder oft "rumkorregiert", ich hätte gerne viel lieber die Sachen "Originale" meiner Kinder gehabt! Habe leider aber auch feststellen müßen, dass viel Mütter diese Perfektion haben wollten ! Ich fand es einfach nur traurig !
    Liebe Grüße und einen schönen Feiertag,
    Birgit

    AntwortenLöschen