Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Samstag, 30. März 2013

Ostersamstag und euch Allen ein wunderschönes Osterfest !!!


Ein reges Treiben herrschte heute im Siebenzwergehaus. Es wurde geputzt, gewerkelt, gebacken, Eier gefärbt, dekoriert, das Osterfeuer wird vorbereitet, Osterkerzen wurden gebastelt und an Ort und Stelle gebracht. Am Ostersonntag werden sie das erste Mal angezündet und begleiten uns mit ihrem hellen, warmen Licht, durchs Jahr.
Alles wird schön hergerichtet, so ist doch das Osterfest unser Frühlingsbote. Jesus Christus ist am Ostersonntag vom Tode auferstanden. So heißt es doch auch an Ostern beginnt alles Leben neu. Die Blümchen beginnen zu wachsen, Tiere bekommen bald ihre Jungen, die Natur erwacht und bringt viel Neues.


Wir sind mit den Vorbereitungen fast fertig und vertreiben heute Abend mit dem Osterfeuer, den Winter endgültig. Der Teig für das Stockbrot ist schon fertig. Die Salate werden noch  zubereitet, das Gemüse geschnippelt. Das Schwedenfeuer steht bereit. Heißer Apfelpunsch wird uns von Innen wärmen. Lotta und ich werden nur kurz draussen sein können, denn uns hatte ein heftiger Grippevirus besucht und so ganz fit ist sie noch nicht. Aber das macht nichts, wir machen es uns dann drinnen vorm Kamin gemütlich. Wir werden Ostergeschichten lesen, Cds hören und kuscheln. So ist sie doch schon ganz aufgeregt und voller Vorfreude.
So, jetzt wünsche ich euch Allen ein wunderschönes Osterfest. Wir hören, lesen und sehen uns nach Ostern wieder.

Alles Liebe für euch Alle

Barbara


Dienstag, 26. März 2013

Wichteldorf aus Holzscheiten



 Wieder einmal haben wir mit Holz gebastelt, es ist erstaunlich, wieviel man aus gewöhnlichen Holzscheiten werkeln kann. Es ist so einfach und doch fördert es  bei unseren Zwergen die Konzentration, Geschicklichkeit und auch die Augen-Hand-Koordination wird trainiert Das gesellige Beisammensein und das gemeinsame Ergebnis fördert zusätzlich das Wir-Familien-Gefühl. In unserem Dörfchen sind schon die Wichtel eingezogen und bald werden sie noch Gesellschaft von kleinen Häschen bekommen, die wir in den nächsten Tagen aus Holzstückchen basteln werden. Beim Basteln mit den Kindern achten wir nicht auf Perfektion, sie sollen Spass dabei haben und selbst mit ihrem Ergebnis glücklich sein. Heute wird oft zuviel von unseren Kindern erwartet, sei es im Kiga, in der Schule, auch zu Hause, bei Freizeitaktivitäten usw., das ist nicht gesund und trägt auch nicht gerade dazu bei, dass sie später zu glücklichen großen Menschenkindern heranwachsen.



Ihr braucht dazu nur Holzscheite, Baumrinde, Goldfolie und Bastelkleber. Und später noch ein bisschen Schnickschnack um Leben in das Dörfchen zubringen.



Abends zünden die Wichtel ein kleines Feuer in ihrem Wunderstein an, er spendet ihnen ein warmes Licht und verbreitet wohlige Wärme im Dörfchen.

Kerzenschein und Wärme können wir ja im Moment Alle gebrauchen, draussen ist es so eisig kalt. Aber heute lacht die Sonne, ich hoffe wir bekommen bei unserem Spaziergang ein paar kräftige Sonnenstrahlen ab, die unsere Glieder und unser Gemüt erwärmen.

Lg

Barbara

Sonntag, 24. März 2013

7 Herzenswärmer der Woche

wie immer Alltägliches, aber Dinge, Momente, Augenblicke die mein Herz erwärmten.


Endlich Ferien, das Haus ist voll, alle haben Urlaub oder Ferien und sind zu Hause, teilweise mit Anhang,  ein Gastkind beherbergen und herzen wir auch für eine Woche. Müssen wir bald anbauen??
Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein, wie lange haben wir auf so einen Sonnentag gewartet.
Frühlingsboten !!!!

Herzerwärmende Post von der lieben Nicole ( nicolesbunteshaus)und der lieben Gabi (kreativ-gabi.) bekommen. Danke ihr Lieben!!

Wir haben ein ganz besonders Schneckenhaus gefunden, es ist zartrosa. Liebe Nicole auch für dich sind wir am sammeln.
Unser Haus wir immer bunter.

Die Nächte sind sooo kalt, aber mit diesen Kuschel-Flausche-Decken wird es ganz warm und gemütlich.


            Herzensgrüße

            Barbara

Samstag, 23. März 2013

Ostereier filzen, ein herzensgroßes Dankeschön ...





... an die liebsten, besten Leser die es gibt und noch ein bisschen was von uns. Leider hatte sich hier die Lage noch nicht so sehr beruhigt, wie wir es uns erhofft hatten. 3 Tage Kindergarten und das kleine Zwerglein lag wieder auf der Nase. Und dann soooo viele Termine, aber jetzt sind Ferien und da werden wir wieder das ganz normale Familienleben leben können. Darauf freuen wir uns. Deshalb meine Lieben, staut es sich auch etwas in meinem E-Mail- Briefkasten, aber ich werde euch allen zurückschreiben, ganz fest versprochen. Ihr seid so lieb.  Aber auch das Osterfest haben wir nicht vergessen, wir konnten zwischendurch doch auch so das eine oder andere werkeln, lesen, hören und geniessen.


So haben wir gefilzt und dazu eine wunderschöne osterhafte Hasen Cd gehört. Die wir vom lieben Landei
geschenkt bekommen haben. Sie wurde sofort geliebt und erfreut uns von nun an. Lieben Dank liebes Landei, du hast uns glücklich gemacht. Das  Ostereierfilzen geht wirklich sehr einfach und ihr könnt es schon mit den Kleinen bewerkstelligen. Wir haben mit der Nadel gefilzt, aber Ostereier kann man auch gut nass filzen, damit kleine Patschehändchen auch mitbasteln dürfen. Wir haben einfach  Märchenwolle auf Styroporeier gefilzt, damit kamen die Kinder gut zurecht.Um die Eier aufzuhängen, braucht ihr einfach Basteldraht, den ihr zu einer Schlaufe biegt und dann oben ins fertig gefilzte Ei steckt. Ein schönes Band durch die Schlaufe ziehen und schon ist das Osterei fertig.


Auch das Wetter konnte uns nicht davon abhalten, den Garten für den Osterhasen zu verhübschen.

Unser Ostergras wächst und gedeiht.

Das kleine Mädchen freut sich auf Ostern und hat ihren ganz eigenen Osterhasen, den sie herzt, liebt und bespielt. Für ihn hat sie ein Körbchen mit dem weltschönsten Ostergeschichtenbuch, Stoffmöhrchen, Kuscheldecke zusammengesucht, das sie nun jeden Tag mit sich herumschleppt. Der Hase ist überall dabei.
Ansonsten haben wir viel gespielt, versucht uns jeden Tag frische Luft um die Nase wehen zu lassen, gelernt für die tausenden von Arbeiten, die noch vor den Osterferien geschrieben wurden.Viel Tee getrunken, es wurde geweint, gelacht, gekuschelt und geliebt, geherzt und gedrückt, gestritten und diskutiert, also von Allem etwas. So wie wir halt sind.





Liebe Grüßchen aus dem Siebenzwergehaus, lasst es euch gut gehn und habt ein schönes Restwochenende !!

Barbara

Sonntag, 17. März 2013

Vögelchen (Küken) aus Hefeteig laktosefrei



 Draussen vor der Tür möchte es so gar nicht Frühling werden. Überall schneit oder regnet es schon wieder, da kann man nichts daran ändern. Aber wir können es uns zu Hause schön machen und ein bisschen Frühling im Haus verbreiten. Das kann schon beim Frühstück anfangen. Ein liebevoll bunt gedeckter Tisch und ein paar liebliche Vögelchen (Küken) aus Hefeteig, erinnern uns an den kommenden Frühling.

Zutaten für ca. 8 Stück:

125 ml Sojamilch
325g Mehl
1/2 Würfel Hefe
40 g weiche laktosefreie Butter
1 Prise Salz
50g Zucker
1 Eigelb

Rosinen oder Schokostreusel für die Augen



Zubereitung:

Sojamilch lauwarm erwärmen, Hefe darin auflösen. Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefemilch hineingießen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Ca. 15 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.Laktosefreie Butter, Salz und Zucker zum Vorteig geben, zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Teig nochmals gut durchkneten, zu einer langen Rolle formen und in 8 gleichgroße Stücke schneiden. Teigstücke rollen und daraus Knoten formen. Aus der einen Seite der Knotenhälfte einen Schnabel formen. Für die Augen Rosinen eindrücken. Das andere Ende wird als Schwänzchen geformt. Eigelb verrühren, Küken damit bestreichen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten backen. Küken herausnehmen, abkühlen lassen.




 Und schon haben wir Frühlingsherzerwärmer für unsere Lieben.

Sonntagsgrüße
aus dem siebenzwergehaus

Samstag, 16. März 2013

Was haben wir soo gemacht!!!

 Versucht bei jedem Wetter vor die Tür zu gehen, uns die Sonne ins Gesicht scheinen lassen , die schöne Aussicht genossen, Hand in Hand die Welt bestaunt.
 Naturschönheiten gefunden, beachtet und uns daran erfreut.
 Unser Heim gepflegt, gehegt, bewohnt und verschönt.
 Die Kranken gesund geliebt, verwöhnt und mit Vitaminchen versorgt.
Die ersten Ostervorbereitungen getroffen. So wurde Ostergras eingesät. Vom Osterhasen gesungen und Osterhasenhaft gewerkelt.

Mit allen Tricks versucht den Frühling anzulocken. Sogar die Raupe Nimmersatt ist schon ins Familienbett eingezogen. Und ein bisschen hat es geholfen. Heute scheint die Sonne und erwärmt unser Gemüt und zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht.

Das waren ein paar Eindrücke der letzten Wochen (Tage) .


Einen schönen Samstag euch Allen !!!!

Herzensgrüße von Barbara

Freitag, 15. März 2013

Unser Speiseplan !!!





Freitag Speiseplantag , so sieht er aus der Siebezwergehausessensplan:




Montag:  Gnocchi mit Gemüsesoße, Salat

Dienstag: Putengeschnezeltes, Paprikareis, Salat

Mittwoch: Hühnersuppe, Germknödel

Donnerstag: Gemüseauflauf, Salat

Freitag: Bandnudeln mit Lachs und Spinat

Samstag:  Wir machen Pizza

Sonntag. Schnitzel, Pommes, Paprikasoße, Salat

Weitere  Speisepläne findet ihr bei :
 
und heute Mittag bei: 



 
Einen schönen Freitag und liebe Grüße
 
Barbara
 
 

Mittwoch, 13. März 2013

Unser Leben im März ...



Hallo ihr Lieben,

wir sind wieder da, wir haben zwar noch nicht alles so geregelt, wie wir es gerne hätten, aber so ist es halt. Viele Dinge im Leben brauchen ihre Zeit, das darf man nicht überstürzen. Vielen Dank an alle die mir Mut zugesprochen haben und an uns gedacht haben. Es tut schon sehr gut,wenn man weiss, da ist doch jemand der an uns denkt.
Liebe Nicole, liebe Renate, liebe Simone und liebe Gabi an euch einen extra lieben Gruß,  bin so froh euch an meiner Seite zu haben.

Dieses Jahr im März, steht natürlich das Osterfest im Vordergrund. Wir haben Ostergras eingesät für unser Ostergärtchen, wir filzen Ostereier, zeige ich euch noch,  wir werden zu Ostern einen Osterzopf backen, und ein Osterlamm,  wir basteln eine neue Osterkerze, wir werden Frühlingsseife herstellen, und im Haus wird es bunter, genauso wie in der Natur. An den Fenstern erstrahlen Frühlingsblümchen, im Garten strecken die Blümchen neugierig ihre Näschen aus der Erde. Morgens werden wir durch Vogelgezwitscher geweckt, Mutter Erde, lässt die Natur aus dem Winterschlaf erwachen und wir sind dabei.

Ostergärtchen ( Link vom letzten Jahr)

Wir sind dem Frühling auf der Spur, wir säen Kräuter und Gemüse in einem kleinen Treibhaus ein und ziehen so unser Gemüse vor.

Dem Frühling auf der Spur, wir säen ein!! (Link vom letzten Jahr)




Auch im Duftlämpchen, verändert sich so Einiges. Die reinigenden schweren Düfte werden absetzt und  im Haus duftet es nach Rosenöl und anderen blumigen Düften. Ich verwende gerne Duftmischungen von Primavera.




 Auf dem Speiseplan stehen jetzt leichtere Gerichte. Viel Salat, leichte Fischgerichte. Traditsionelle Gerichte wie grüne Soße am Gründonnerstag und am Karfreitag Fisch sind schon ein Muss. Meine großen Kinder sind es von klein an so gewohnt, wie ich auch und so gebe ich es weiter.



Am Ostersonntag wird gebruncht mit allem drum und dran. Dafür wird am Samstag gebacken und gewerkelt. Auch das Ostereier färben steht am Karsamstag an.



 Und natürlich dürfen wir das Osterfeuer nicht vergessen. Das werden wir auch wieder am Karsamstag anzünden

Gründonnerstagtradition und CD`Sdie wir gerade hören (Link vom letzten Jahr)



Karfreitag und wir basteln eine Osterkerze (Link vom letzten Jahr)

Ostersamstag (Link vom letzten Jahr)


Osterlieder, Frühlingslieder werden beim basteln und bei jeder anderen Gelegnheit gesungen:

Im Märzen der Bauer,
Osterhäschen Peter,
Alle Vögel sind schon da,
Liebe, liebe Sonne,
Hei, hei lustig ihr Kinder der Winter ist vorbei,
Nicht mehr lang mehrWinter ist
Die Sonne scheint, der Frühling ruft,

ganz oft hören wir die CD : Rolfs Hasengeschichte: "Ich bin stark "

und natürlich unser Lieblingslied:

Mutter Erde, Mutter Erde


 Wir schmökern in unseren Frühlings und Osterbüchern kuscheln dabei und lassen uns mitziehn, mitten in
in das Frühlings-Osterleben.


Was lesen wir gerade!! (Link vom letzten Jahr)

Ansonsten  verbringen wir viel Zeit draussen an der frischen Luft, denn die ersten Sonnenstrahlen tun so gut und erwärmen unser Gemüt. Wir gehen spazieren und entdecken den Frühling,  im Garten vertreiben wir den Winter, er wird aufgräumt und die ersten Blümchen können eingepflanzt werden.




Frühling läßt sein blaues Band

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!



 So sieht der März bei uns aus, allerdings wenn der März weiterhin so schneereich und kalt bleibt müssen einige Dinge in den April verschoben werden.

Lg

Barbara




Freitag, 1. März 2013

Einen Moment der Pause ...

... braucht , so glaube ich jeder einmal. Deshalb schliesst das Siebnzwergehaus seine Türchen für einen Moment.

Gerade haben wir eine Phase , da überrollt uns so Einiges, das muss alles abgearbeitet, organisiert werden und  neue Lösungen und Wege müssen gefunden werden.

Das braucht alles seine Zeit.
Lg

Barbara