Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Freitag, 28. Dezember 2012

Zwischen den Jahren....

.... ein bisschen Weihnachten,  Gedanken und Geschreibsel, Kindermund, von Allem etwas !!!




Ja, erstmal vielen Dank für die netten Kommentare. Ich habe schon ab und zu mal so einen Kommentar oder eine Mail bekommen. Eigentlich ignoriere ich das immer, aber gestern musste ich es mal loswerden. Ich werde genauso weitermachen, wie gewohnt.
In den letzten Tagen haben wir es uns gut gehn lassen. Wir haben gebratäpfelt, die Entchen gefüttert, Weihnachten gefeiert,  weiter in unserem Schnüpperle Weihnachtsbuch gelesen, aber auch geputzt, Wäsche gewaschen, das normale Familienleben gelebt.




Zwischen den Jahren, immer noch ein bisschen Weihnachtsstimmung macht sich breit, man geniesst die letzten Tage im Jahr. Aber man denkt auch viel nach. Man blickt auf das letzte Jahr zurück. Gutes, Schönes, aber auch nicht so Erfreuliches kommt einem in den Sinn. Gute Vorsätze für das kommende Jahr werden überdacht.Obwohl die Tage jetzt wieder ein kleines bisschen länger werden, sollten wir viele Lichtblicke einfangen. Das heißt, wir zünden täglich unsere Kerzen und Duftlämpchen an, wir verwöhnen unseren Gaumen mit etwas Leckerem, wir laden uns netten Besuch ein, ein schönes Gespräch mit einem lieben Menschen kann Wunder bewirken, wir gehen hinaus ins Licht. Gerade jetzt sollten wir für unser Wohlbefinden eigentlich täglich raus an die frische Luft gehn, manchmal genügt schon eine viertel Stunde.Oder wir lauschen einfach den Erzählungen unserer kleinen Lieblinge.
Lotta erzählte mir eine schöne herzerwärmende Geschichte. Ich liebe es, wenn sie ihr Mündchen spitzt, wie sie beim erzählen ihre Händchen bewegt und wie ihre Augen groß und rund werden. Gestern erzählte sie mir , dass sie, bevor sie in meinen Bauch kam, ein Engelchen im Himmel war. Aber sie wollte sich unbedingt die Erde anschaun. Und dann sah sie vom Himmel unsere Familie und sie wollte zu uns. Jaa, so könnte es gewesen sein, sie kam ja sprichwörtlich in unser Leben geschneit. Und ich danke jeden Tag für dieses kleine Wunder. Kinder sind die größten Wunder die es gibt, jeden Tag zaubern sie Glanz, Licht , Herz und ein Lächeln in unser Gesicht. Sie sind große Zauberkünstler und sie schaffen das einfach so ohne große Anstrengung. Ich durfte schon viele Wunder erleben und ich möchte keines vermissen. Jedes Kind, egal wie es den Weg zu uns gefunden hat, ist ein Glück.

Lg

Barbara

Kommentare:

  1. Lass dich nicht ärgern und mache genauso weiter.Wir Großfamilien haben immer viel auf den Schultern zu tragen,besonders wenn man dazu noch Pflegefamilie ist.Nicht immer ist alles schön,aber wir machen es uns schön.Es kann nur der Neid mancher Menschen sein.Die muss man einfach ignorieren.
    Lasst es euch weiter gut gehen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ja wahre Worte sprichst du da, wir sind auch gerade am Revuepassieren des letzten Jahres und am Fassen neuer Pläne.

    Ich liebe diese dunkle Zeit momentan, mit viel Kerzenschein und Gemütlichkeit und die Kinder setzen dem allen natürlich noch ein ganz besonderen Glanz auf.



    Lg
    Sissy

    AntwortenLöschen
  3. Unsere Tochter erzählt dieselbe Geschichte wie Lotta :-).
    Auch sie weiß genau, wen sich sich als Familie ausgesucht hat und nur sie allein weiß warum. Ich habe mir mein Kind jedenfalls so bestellt, so wie sie ist, mit Ecken und Kanten :-) und keine davon dürfte fehlen, so ist sie Perfekt.
    Ich wünsch euch ganz viel Freude und Spaß in den nächsten Tagen, lasst es noch mal richtig Krachen und ich wünsche mir für euch einen wunderschönes neues Jahr.
    Ganz liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen