Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Zwergenwerkstatt: Lebkuchenherzen laktosefrei und ......

......  wieder Schulstundenausfall. Der Winter ist hier schon ein anderer, durch die Wetterverhältnisse hatten wir diese Woche schon 3x früher Schule aus. Heute morgen sind die Buse teilweise ausgefallen. Ich muss ja gestehen, ich freue mich mit den Kindern. Sie dürfen hier die Jahreszeiten so erleben, wie sie früher waren, als ich noch klein war.



So sah das Wetter heute um 11.30 aus, als ich die Kinder von der Schule holen musste.

Gestern haben wir Lebkuchenherzen gebacken. War eine klebrige Angelegenheit. Unser Lottakind musste danach in die Badewanne, sie klebte genau wie meine Küche von oben bis unten. Aber das Rezept ist toll und deshalb möchte ich es euch verraten.



Für den Teig braucht ihr :


100 g laktosefreie Butter
250 g Honig
150 g brauner Zucker
1 Eßlöffel Pfefferkuchengewürz
1 Ei
1 Prise Salz
1 Teelöffel Kakao
500 g Mehl
1 Teelöffel Weinsteinbackpulver


Mehl zum Ausrollen




Zubereitung:
In einem großen Topf,  Butter, Zucker und Honig verrühren. Bei schwacher Hitze so lange erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen. Pfefferkuchengewürz, Ei, Salz und Kakao dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und mit den Händen kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig  1 Std. kühl stellen. Danach den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 1 cm. dick ausrollen. Und dann gehts ran ans Backwerk, ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech backen. Auf 180 Grad Umluft, 12- 15 Min. backen.
Wer möchte, kann die Herzen mit Puderzuckerguß, Streuseln und Co. verziehren.




Wie ihr sehen könnt haben die Lebkuchenherzen schon geschmeckt.

Lg
Barbara






Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    wir haben strahlenden Sonnenschein.
    Die Strahlen sind zu dir unterwegs.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Huhu !

    Ihr habt immer so tolle Bilder ! Danke fürs Teilen ;-) So viel Schnee - so schön. Hier ist noch weit und breit kein Schnee in Sicht.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara, danke für das Rezept..habe mir gespeichert...langsam komme auch ich in die Stimmung....Bei uns zwar immer noch kein Schnee, dafür aber herrliche Sonne heute...Wunderbar...Das tut so gut, nach dem gestrigen Regen.
    Nachnittag werde ich endlich mein Massage-Gutschein einlösen und danach geht mir bestimmt noch besser, hi, hi....
    Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara, ach wie süss die Kinder mit machen und ihre wahre Freude dran haben und so lecker noch dazu die Kekse .. danke für das Rezept..
    Ach so schön Schnee und bei mir nichts ausser nasskalt bischen mit 4 Grad und Fahrrad nochmal gefahren zum einkaufen! Hurra natürlich ist doch das klasse wenn wegen Schnee die Schule früher aus ist ob Kind oder Mutter da freut sich doch jeder*zwinker*
    Wunderschöne Adventzeit wünsche ich euch allen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Rezept.Eure Herzen sehen ja klasse aus.Ich werde das auch mal versuchen.Schön winterlich sieht es bei euch aus.Bei uns ist der leichte Schnee schon wieder weg,es war auch nur so Puderzucker überzogen.Es soll aber heute Abend wieder schneien.Ich bin auch nicht böse wenn die Schule ausfällt,von mir aus könnte es schneien ohne ende.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Das sind ja märchenhafte Winterfotos! Und die Backfotos - zuckersüß :-) Habt eine schöne (freie) Zeit. lg

    AntwortenLöschen
  7. schöne winterbilder....

    Ich hatte eine kleine Blogpause ... daher hattest Du so wenig von mir gelesen

    liebe grüße marnie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,

    bei uns war die weiße Pracht gleich wieder verschwunden. Aber die Wolken puderten doch munter immer wieder drauf los.

    Hier jagt gerade ein Termin den anderen, sodass es noch gar nicht richtig Advent als weihnachtliche Vorbereitungszeit werden kann. Zum Glück beginnen am Mittwoch, den 19. die Ferien, damit wir auch noch zum Pfefferkuchen backen kommen.
    ich merke mir mal gleich dein Rezept.

    Liebe Grüße
    und einen schönen Nikolaustag

    Nula

    AntwortenLöschen