Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Freitag, 7. Dezember 2012

Mädels-NikolausSpaziergang und ein bisschen Geplauder und Gedanken über das Leben




Gestern haben wir 4 Mädels spontan unser Ränzlein geschnürt und haben eine Wanderung durch die verschneite Landschaft unternommen. Wir sind durch Wald und Feld, über Hügel und Wiesen zum Landgasthaus gelaufen um dort Mittag zu Essen. Auf dem Weg dorthin haben wir die Naturschönheiten die der Wintereinbruch hier zu bieten hatte bewundert.



Und jetzt zum Leben, ja ich unternehme mittlerweile viele Familienaktionen spontan und entscheide auch spontaner wie früher, denn es kommt oft anders als man denkt. Früher habe ich mehr geplant und viel mehr nachgedacht. Kaufe ich jetzt die Sachen im Angebot, können wir uns das in dem Monat leisten, was ist wenn. Nein, mache ich jetzt nicht mehr und ich fahre damit besser. Das heißt nicht, dass ich alles Hals über Kopf entscheide. Aber in manchen Situationen ist es einfach besser spontan zu sein und sich einfach mal treiben zu lassen.
Gestern der Spaziergang z. B. er war so etwas von spontan und ich bin heilfroh ihn unternommen zu haben. Es war schön, ruhig und entspannend. Zu Hause angekommen, dauerte es nicht lange und das Leben holte mich schnell wieder ein. Die Klassenlehrerin vom PS rief an, PS hat Mist in der Schule gebaut, nächste Woche Klassenkonferenz, Lotta war am Nachmittag auffallend still, ich dachte erst die frische Luft hat sie müde gemacht. Aber, das war mir ein bisschen zu still, also beobachtete ich sie und habe immer mal gefühlt, ob sie vielleicht fiebern könnte. Es kam so, gegen abend hatte sie hoch Fieber. Meine Tochter Anna begann dann auch zu schwächeln. Also heißt das wahrscheinlich, die nächsten Tage ist Krankenpflege angesagt.  Das Leben hat uns wieder im Griff, heute ist  ein ganz anderer Tag, ich bin nicht spontan, die Gedanken wirbeln in meinen Kopf herum und doch werde ich diesen Tag überstehen, denn ich weiss, das Leben ist immer ein bergauf und bergab. Mit Höhen und Tiefen. So werde ich auch im Monat Dezember,  mir spontan Zeit für schöne Dinge nehmen, denn Termine sind jetzt schon wieder genug ins Haus geflattert, die eigentlich gar nicht geplant waren. Wie es immer so ist, in der eigentlich besinnlichen Zeit, kommt viel Unbesinnliches.

Lg

Barbara

Kommentare:

  1. Das ist toll mit der Wanderung - ich glaube das hilft unwahrscheinlich,Körper und Geist zu erholen. Mir geht das immer bei den Hundespaziergängen so. Und mit der Planung: Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht. Da kann man planen wie man will, am Ende kommt es ganz anders. Nun schreibe ich mir nur noch Merkzettel und keine Pläne mehr :-) lg

    AntwortenLöschen
  2. hatte ich vergessen : Schnelle Besserung für deine Mädels!!!!!
    Und die Schule: naja - was soll man dazu noch sagen, ich bin ja auch ständig am Leiden ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das Leben ist hart !!! Liebe Barbara, ich wünsche Dir viel Kraft und allen kranken bei euch eine schnelle Genesung.
    Ich plane auch schon seit langem nichts mehr...es kommt sowieso anders, als man will...
    Kopf hoch, es wird schon wieder...und wenn du reden möchtest, du weiss, wo ich bin.

    Liebe Grüße
    Gabi

    Bei uns fängt an zu schneien !!!

    AntwortenLöschen
  4. Ja so ist das Leben;immer wieder Höhen und Tiefen.Aber so wie du es machst ist es richtig,geniesse das jetzt und hier.
    Ich entscheide auch spontan,alles andere wird oft nichts.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,

    schon Kleinigkeiten machen alle Pläne zunichte. Zur Zeit
    ist es der Schnee.

    Deinen Kindern wünsche ich gute Genesung und dir einen guten
    Abend
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Das habe auch ich schon mit einem Kind feststellen müssen, ich, die am liebsten jede Minute durchgeplant und organisiert hat, fast nie zu spät kam, ich musste erst lernen, wie schön es sein kann, wenn mit Kind so ganz und gar nichts nach meinem Plan läuft ;)

    AntwortenLöschen