Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Samstag, 31. März 2012

Krank sein





 Lotta ist immer noch krank, aber es wird so langsam besser. Dafür werden jetzt die anderen Kids krank So ist das halt. Ich schreibe diesen Post, weil ich wieder diesen Satz zu hören bekam:" Nah, da wirst du (werdet ihr) wieder verwöhnt?"

Vor dem Kranksein können wir unsere Kinder nicht schützen. Und es ist für unsere Kinder eine Ausnahmesituation. Kinder spüren genau was ihnen gut tut.Wenn wir darauf eingehen und das was gut tut, auch mit dem kranken Kind umsetzten, so haben wir schon die beste Medizin gefunden. Wir lernen unseren Kindern dadurch auch ein gutes Körpergefühl zu entwickeln und Verantwortung für Gesundheit und Körper zu übernehmen.

Durch Rituale wenden wir uns unseren Kindern bei Krankheit ganz intensiv zu. Wir machen das Duftlämpchen an, lesen vor, erzählen etwas, hören Musik, auch streicheln, massieren sind eine gute Art der Zuwendung. Ein krankes Kind darf verwöhnt werden, es kennt genau den Unterschied zwischen dem normalen Alltag und seiner Krankheit und nutzt uns Eltern nicht aus. Es tut ihm einfach gut zu spüren, wir sind da und nehmen es in seinem Kranksein wahr.

Auch bestimmte Rezepte oder Nahrungsmittel können bei Krankheit zu einem gutbewährten Ritual werden.
Z. B.Omas Hühnersuppe, Grippe weg Pasta, Wohlfühlbrote.

Meine Kinder bekommen, wenn sie krank sind Rotbäckchen Saft, Löffelbiskuit und Traubenzucker. Auch ein liebevoller Obstteller kann das Wohlbefinden steigern. Ja, sie werden verwöhnt. Ich wurde auch verwöhnt, wenn ich krank war und es hat mir nicht geschadet. Im Gegenteil, jetzt kann ich das wiedergeben, das mir in meiner Kindheit zu Gute kam.


Alles Liebe aus dem Siebenzwergehaus


Kommentare:

  1. Liebe Barbara, das alles gehört dazu....Ich kann mich auch noch erinnern, als ich Kind war, das meine Eltern alles gemacht haben für mich...Ich dürfte auf dem Sofa im Wohzimmer liegen, habe mein Lieblingsessen bekommen und, und. Das gleiche habe ich bei meinen Kindern gemacht und gut so...Es ist einfach schön und ich glaube nicht, dass man das ausgenutzt hat....
    Ich wünsche der Lotta Gute Besserung und euch allen ein schönes Wochenende.
    Bei uns ist leider wieder Grau in Garu geworden...UND KALT !!!!
    Werde mich auf dem Sofa gemütlich mit den Stricknadeln machen....
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Du kümmerst dich immer sehr vorbildlich und liebevoll um deine Familie.
    Suuper!!

    Gute Besserung für alle die krank sind ;-)

    Viele liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara,
    ich bin zwar,glaube ich, nicht so verwöhnt worden, dafür tue ich das bei meiner Tochter um so mehr. Es gehört einfach dazu. Wir machen dann alle die Dinge und ein paar neue mehr zu der wir sonst nicht so kommen oder weil es was besonderes bleiben soll..............

    Gute Besserung an alle Kids und ordentlich verwöhnen :-)

    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara
    so soll es auch sein wie du es beschreibst , so können Kinder wieder gut genessen.. zum Mutter sein gehört auch so was sie zu hegen und umpflegen auch bei Krankheiten...
    Ich wünsche dir und deiner Kinderbaldiges Geunsdheit wieder!
    Du hast einen sher schönen Blog!
    Einen lieben Sonntaggruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,

    natürlich möchte jedes Kind umhegt und gepflegt werden, wenn es krank ist. Das ist ja wohl selbstverständlich!

    Gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Barbara

    Ich bin auch deiner Meinung. Das darf doch zwischendurch mal sein und hilft beim gesundwerden. Manchmal habe bei meinen Kindern sogar das Gefühl, dass sie (natürlich unbewusst) krank werden, wenn sie diese "Nestwärme", dieses Den-ganzen-Tag-umsorgt-werden wieder mal brauchen. Dann bekommen sie das auch. Gute Besserung!

    Liebe Grüsse
    Regula

    AntwortenLöschen