Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Freitag, 13. Januar 2012

Ich bin immer die einzige Mama.....


die am Bus steht, wenn ein Kind auf Klassenfahrt geht und gerade noch so die Tränen unterdrücken kann. Ich heule bei Theateraufführungen, habe geweint als mein Sohn seine Schulabschlussfeier hatte und er in seinem blauen Anzug auf der Bühne stand, bei Einschulungen und Kindergartenanfang sowieso. Ich könnte noch eine Menge aufzählen, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Nein, die Einzige bin ich natürlich nicht, meine Freundin und meine Schwester sind mir da sehr ähnlich. Aber warum komme ich heute ausgerechnet auf dieses Thema? Gestern sind 2 meiner Kinder auf Klassenfahrt gefahren,  da war es wieder soweit. Ich hatte schon beim Kofferpacken einen Kloss im Hals. Kurz vor der Abfahrt  kämpfte ich wieder mit den Tränen. Ist schon komisch, denn eigentlich habe ich mit dem Abnabeln nicht so große Probleme. Meine großen Kinder gehen ja auch schon ihre eigenen Wege, aber ich glaube, dieser Prozess geht einfach Schritt für Schritt. Auf jeden Fall wird es die nächste Woche hier sehr leise werden. Ich habe teilweise nur 2 Kinder zu versorgen. Für mich sehr ungewohnt Die beiden Großen sind nämlich auch nicht da.. Aber Ende nächster Woche geht es wieder rund, da kommen sie Alle wieder Heim und im Schlepptau haben sie ihre vollgepackten Koffer mit Dreckwäsche.


Lg


Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara, versuche den Tag zu geniessen....So wenig zu tun hast du nicht jeden Tag. Aber ich kann dicg gut verstehen...Ich war genauso...Ist schon komisch !!!

    Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    das geht mir immer genauso.Wir lieben unsere Kinder und sorgen uns.
    Lass es dir gut gehen und geniesse die Stille.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es auch immer so!
    Bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit kommen mir da die Tränen....

    Genieße die Ruhe - und dann wieder den Trubel!
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  4. Also ich bekenne mich dazu eine Glucken-Klammeraffen-Mutter zu sein. Ohne meine großen "Babies" fühle ich mich irgendwie leer, obwohl es manchmal auch ganz gut ist, wenn man mal paar Tage zum Ausruhen hat, aber nur nicht so lange .... lg

    AntwortenLöschen
  5. hallo Barbara,
    geht mir genau so,
    beim Koffer packen schon ein Koß im Hals
    beim Tisch decken, erstmal wieder ein Teller zurück,
    ein Kind gute Nacht wünschen, wieder ein Kloß im Hals, weil das andere Kind ja ausser Haus ist,
    beim Greäusch der Schulbusse - ach ja es kommt ja nur eins nach Hause,
    was müssen wir Mutter nur " leiden" hi hi,
    und bei meiner Tochter wird das Thema eigene Wohnung interessant.
    Schön zu lesen, dass ich kein Einzelfall bin.
    + liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. mein 13-J. Sohn ist gestern auf ein Sport-Ausflug mitgefahren (mit unsere Schulmannschaft). Vor dem Sclafengehen war mir auch etwas unruhig ... "Geht es meinem Sohn gut? Hat er alles mitgebracht was er brauch? Wie schlafen die Jungs dort im Hotel??!" ... Ich weiss, er muss ja verantwortlich werden u. ich muss ihn gehen lassen, ABER trotzdem: eine Mutter ist IMMER die Mutter - egal wie alt das Kind ist!!!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara,

    ich kann das auch ohne eigene Kinder nachempfinden.

    Alles Gute

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Pssst...ich oute mich.....geht mir auch so.....
    schon über 30 Jahre lang.
    Wir hatten ja im November die Hochzeit der Grossen....oh, war das anstrengend nicht weinend in der Kirche zu sitzen!
    Schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Ach, da bist du wirklich nicht die Einzige. Ich dachte auch schon ich wäre eine Glucke ;)
    Wenn sie dann erstmal eine Weile weg sind und man sich einigermaßen sicher ist, dass es ihnen an nichts fehlt kann man die Ruhe auch geniessen, nicht wahr? Gönnen wir den Kindern einfach mal die Freiheit!!
    Bei Aufführungen, Konfirmationen und Einschulungen ect habe ich auch immer Taschentücher dabei...schnief...
    Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  10. Oh Barbara, ich bin genauso...Umso schöner und lebvoller wird es nächste Woche wieder bei dir zugehen. :)

    LG Sumsi

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann Dich gut verstehen. Sobald eines meiner Kinder auf der Bühne steht, oder ein Tor schießt ( also das macht nur unser Sohn ), dann schießen mir sofort Tränen in die Augen, weil ich so stolz bin.

    Und wenn sie wegfahren geht es mir auch ähnlich... bin immer schwer am schlucken...

    LG

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Barbara,

    das hätte ich nicht für möglich gehalten, dass du für eine kurze Zeit nur noch 2 Kinder zu versorgen hast ....

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Barbara,
    mich hat die Ari getaggt,
    ich habe dich verlinkt, zum mitmachen, schau mal bei mir rein.
    +Grüße

    AntwortenLöschen