Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Freitag, 16. Dezember 2011

Zu früh gefreut

Hallo ,

ich habe mich ja letzte Woche so gefreut, das unsere kleine Lotta wieder gesund ist, aber das war wohl eine falsche Info. Ich weiss, zwar nicht wie so etwas passieren kann, aber Lotta muss wieder ins Krankenhaus. Ich warte auf den Anruf von der Uni. Mir fehlen einfach die Worte, sogar im Arztbrief stand, das sie gesund ist.
Hier wird es vielleicht etwas stiller werden.

Traurige Grüße
Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    ich hoffe dass es Lotta bald wieder besser geht. Erst freut man sich und dann kommt der Dämpfer, ich verstehe gut, dass Du traurig bist.

    Ich wünsche Euch alles Gute!!!

    Liebe Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Oh liebe Barbara, ich fühle mit Euch und drücke Euch die Daumen!!! Ich bete, das alles ganz schnell wieder gut wird.
    Ich drück Dich und schick Dir ganz viel gute Nerven und Stärke!
    Alles Liebe
    Karoline

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara,

    das tut mir sehr leid. Wer hat denn so eine Fehlinformation gegeben?
    Muss sie jetzt noch vor Weihnachten hin?
    Ich drücke euch auch ganz feste die Daumen, dass bald alles wieder gut ist.

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. So ein Missverständniss darf nicht passieren,
    ich hoffe das bald alles wieder okay ist.
    Mit gute Besserungsgrüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Danke Ihr Lieben,

    es tut gut, von euch zu Lesen, die Fehldignose hat eine Ärztin ausgesprochen, sie hat mir ja noch den Arztbrief für den Kinderarzt ausgestellt und darin steht auch, das alles in bester Ordnung ist. Wir vermuten, dass dann die Untersuchungsergebnisse, zun Chefarzt oder Prof. gewandert sind und der hat dann mal genauer hingeschaut. Ich werde das, aber noch mal klären. Ich danke euch nochmals.

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. So eine Katastrophe ! Wir hatten das auch einmal kurz vor Weihnachten, am 21.12. Unsere älteste Tochter war Messdienerin, sie wurde während der Messe am Altar ohnmächtig und ist dann mit der Stirn auf eine Stufe aus Stein gestürzt. Die Stirn musste in der Kinderklinik genäht werden. Heiligabend ist sie aus der Kinderklinik entlassen worden. Da waren wir ganz froh, dass wir Heilgabend alle zusammen waren und beschenkt werden konnten. Ich drücke Dir die Daumen, dass ihr spätestens zur Bescherung wieder alle zusammen seid;

    Liebe Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  7. Oh nein, Barbara! Ich drück Dich ganz fest.

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Oh, nein! Und das so kurz vor Weihnachten. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und denke an dich!

    Liebe Grüsse
    Regula (Aquarius)

    AntwortenLöschen
  9. hallo barbara,

    das tut mir sehr leid.
    ich weiß ja nicht was deine kleine hat.
    ich wünsche euch alles gute, besonders deine kleine, dass sie schnell wieder gesund wird.
    solche fehlinformation ist doch echt das letzte.
    drück dich!

    liebe grüße
    mel

    AntwortenLöschen
  10. alles alles gute wünsch ich euch
    ♥...liche grüße Mona

    AntwortenLöschen
  11. Oh nein !!!! Ich drücke jetzt für euch fest die Daumen !!!!
    Ich hoffe, die Lotta ist schnell wieder gesund und Daheim !!!!

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ihr alle,

    danke für all Eure lieben Worte, ich denke nicht das ich über Weihnachten weg bin, da können im Krankenhaus sowieso keine Untersuchungen stattfinden.

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Barbara,

    es ist immer hart, wenn man über Weihnachten
    krank ist. Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht.

    In Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Barbara,
    ich wünsche euch alles gute.Und hoffe das die Ärzte sich einfach nur noch mal absichern wollen und alles garnicht so schlimm ist.Ich drücke euch die Daumen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. danke immer für deine lieben worte auf meinem blog. nun habe ich heute das erste mal deinen blog ansehen können und lese von lotta. ach du meine güte, das sind ja auch bescheidene nachrichten mit dem arztbrief und dann ist doch alles anderes. in dem krankenhaus wo wir zur not-op waren war auch totales chaos, die zustände sind wirklich erschreckend. ich drücke euch gaaanz doll die daumen, daß die ärzte nur nochmal eine routineuntersuchung machen wollen. alles gute euch!

    AntwortenLöschen