Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Dienstag, 22. November 2011

Wir haben einen Plan.

Seit ein paar Jahren haben wir einen Speiseplan. Ende der Woche wird der Plan besprochen und danach eingekauft. Man kann Angebote berücksichtigen und Wünsche der Familienmitglieder. Jeder weiss, was auf den Tisch kommt und kann sich darauf freuen oder zumindest darauf einstellen:). So gibt es von Seiten der Kinder wenigstens kein Gemecker am Mittagstisch. Auch für mich ist es einfacher, ich weiss immer was ich kochen kann und stehe nicht kurzfristig vor dem Herd und überlege:" Was koche ich denn heute?". Ein weiterer Pluspunkt, man kann den Speiseplan dem Terminkalender anpassen. Viele Termine, schnelles Gericht. Bei uns gibt es einmal pro Woche eine Suppe (Eintopf), hinterher eine Süßspeise, ca. 2mal pro Woche vegetarisch und 1mal etwas mit Fisch. Fisch essen wir meistens Freitags, habe ich von meiner Mutter übernommen. Natürlich kann es auch vorkommen, dass man den Speiseplan mal nicht einhalten kann, aber in der Regel klappt es wirklich gut. Ich hätte ein viel zu schlechtes Gewissen, wenn die Kinder nach Hause kommen und ich etwas ganz anderes gekocht hätte.

Habt ihr auch einen Speiseplan??

LG

Barbara

Kommentare:

  1. Das is wirklich eine gute Idee.
    Wir haben keinen Speiseplan.
    Unter der Woche essen die Kinder in der Schule / Kiga ..und oft hat man für sich alleine oder wenn Menne auch zuhause is, für zwei, keine Lust zu kochen.
    Für's Wochenede sprechen wir auch immer durch, was es zum Mittag geben soll.

    AntwortenLöschen
  2. Ach das is nicht schön, mit deiner Maus, das sie nun krank is.
    Wünsche ihr Gute Besserung!
    Kimi habe ich auch die Woche aus der Schule abgemeldet, damit sie sich auskurieren kann.

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Danke liebe Mel, ja im Moment geht viel um.

    LG

    zurück an Euch

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Barbara,
    ich hab dich grad gefunden; das 7-Zwergehaus hat mich neugierig gemacht!
    Exakt so einen Plan haben wir auch; allerdings aus Papier. Und einmal in der Woche wird groß eingekauft, anders gehts bei so vielen Leuten gar nicht - wir sind zwar nur ein 6-Zwergehaus: aber ein bisschen Organisation muss sein!
    Wir halten uns auch größtenteils an den Plan; schieben aber manchmal, wenn es irgendwelche Termine nötig machen.
    Dein Blog gefällt mir - ich bleibe!

    Liebe Grüße
    Josie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,

    das hast du gut organisiert.
    Wir hatten bei 4 Personen keinen Speiseplan.
    Freitags gab es immer Waffeln oder Pfannkuchen.

    Liebe Grüße und gute Genesung für deine Maus
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte es schon oft vor, aber irgendwie klappt es nicht... vor allem wohl auch, weil meine Kids immer die gleichen Gerichte haben wollen würden... ;)

    Aber die Idee an sich finde ich suuuper!

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Find ich ganz super - ich habe keinen fixen Plan mehr, wir sind nur noch zu zweit, aber eines ist bei uns auch fix, am Freitag gibt es kein Fleisch.
    Noch einmal Hut ab zu dieser Einteilung, ich beobachte bei uns junge Mütter, da gibt es nur Fertiggerichte,
    gglG Anneliese

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara

    Ja das kenn ich mit dem Speiseplan, das haben wir jahrelang gemacht und ist super zum einkaufen wenn man "vorbereitet" ist.

    Vielen Dank für Deinen Kommentar in meinem Blog, ich hab mich sehr darüber gefreut.

    Alles Liebe

    Monica

    AntwortenLöschen
  9. Das fand ich auch schon immer genial. Leider hat das bei uns nie funktioniert. Auch wegen der sehr unterschiedlichen Arbeitszeiten und zu unterschiedlicher Vorlieben. - Aber ich hätt's gern durchgezogen. Man erspart sich so manches.
    Die Idee mit dem Kinogutschein werde ich evt. aufgreifen. Lieben Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. So machen wir es auch.Es steht nur nicht auf einer Tafel,die Idee wäre nicht schlecht.Bei uns ist es der Zettel.Wir sitzen auch alle zusammen und planen für 1 Woche,jeder darf sich was wünschen.Dann hängt es aus und jeder guckt morgens;was es heute gibt.Praktisch für alle,auch fürs einkaufen im vorraus.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Von zu Hause kenne ich das auch. Bei sechs Kindern geht es gar nicht anders und auch das Geld für das viele Essen muss reichen.
    Ich habe das übernommen, aber nur, weil ich kochen hasse und daher immer einen Plan brauche. Und es ist ungemein beruhigend, wenn man nur auf den Zettel schauen muss und nicht noch jeden Tag neues überlegen muss.

    Viel Spaß weiterhin beim planen
    Miriam

    AntwortenLöschen
  12. Das ist eine lustige Idee, mit der Tafel. Ich hatte auch lange einen Menuplan, einfach auf Papier. Aber irgendwann hat sich dann Nachlässigkeit eingeschlichen. Seither grüble ich wieder jedesmal, was auf den Tisch kommen soll. Seit mein Vater in Rente ist aber zum Glück nicht mehr so oft. Dreimal die Woche dürfen wir nämlich bei ihm essen.

    Lg, Aquarius

    AntwortenLöschen
  13. Leider nicht! Ich finde einen Speiseplan richtig gut, v.a. wenn Kinder im Haus sind, und wenn diese dann mit einbezogen werden.

    Dein Blog ist super-schön. Gefällt mir richtig gut. Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust.

    LG
    wieczorama Fotoblog

    AntwortenLöschen
  14. wir haben keinen Speiseplan, nein.
    Die Idee war mal da, aber die Umsetzung ist gescheitert :P *lach

    Ich mag euren Esstisch im Header total! So einen will ich auch <3
    Werde dich nun öfter besuchen hier :)

    AntwortenLöschen
  15. Einen Speiseplan haben wir nicht, nein. Ich bin eher die Mama, die um kurz vor Essenszeit in der Küche steht und grübelt, was sie den noch schnell kochen kann. Shame on me.

    AntwortenLöschen
  16. Nein. Leider nicht...aber die Idee find ich klasse und ich habe schon oft drüber nachgedacht... LG Andrea

    AntwortenLöschen