Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Samstag, 19. November 2011

Quietscheentchen und Weihnachtsbaum




Neulich beim Einkaufen entdeckten wir in einem Blumenladen wunderschönen Christbaumschmuck. Sowie auch wir, fand Lotta für sich den schönsten Christbaumschmuck. Sie flüsterte ganz leise und andächtig: " Schau mal Mama wie schön".  In einem Regal neben den Christbaumkugeln standen sie, lauter kleine Entchen, in den grellsten Farben. Mein Christbaumschmuck schlecht hin!!!!!!! Wie ich gerade ziemlich skeptisch die Entchen betrachtete, hörte ich das zarte Stimmchen neben mir :" Mama bitte,  das wünsche ich mir so sehr."  Ich wollte gerade eine Erklärung loswerden, da hörte ich zwei viel kräftigere Stimmen sagen:" Mama bitte!!!." Meine beiden Großen. Das Grinsen meiner beiden Ältesten brauche ich nicht näher zubeschreiben, ich sage nur, von einem Ohr zum anderen. So kam es wie es kommen musste, das Quietscheentchen hielt bei uns Einzug. Lotta trug es ganz behutsam ins Haus und packte es in ihren kleinen Weidekorb. Lotta war an diesem Tag ein sehr glückliches Kind. Mit dem Körbchen im Schlepptau lief sie singend durchs Haus. Und  Eins wurde mir klar, das Entchen wird einen Ehrenplatz an unserem Christbaum bekommen, denn irgendwann werden Zeiten kommen, da wünsche ich mir nichts mehr, als so ein grelles Quietscheentchen an unserem Christbaum.



In diesem Sinne wünsche ich euch viele schöne Stunden mit euren Lieben.

Alles Liebe




Barbara

Kommentare:

  1. Wirklich ein süßes Entchen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara, zuerst danke dir für dein Kommentar....Ich habe zwar viel zur Zeit zu Verkraften, aber ich schaffe es !!!!
    Das Entchen ist süüüüß !!!! Und ganz originell....
    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Wie süß.Ich hätte da auch nicht nein gesagt.Das ist aber auch mal was anderes,ein Entchen.

    Hab gerade mit Lea den Adventkranz fürs Wohnzimmer fertig gemacht.Fotos setzte ich morgen rein.

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Bei der Überschrift dachte ich an ein gelbes Entchen, aber so sieht es dann doch weihnachtlich aus... ;) Süß, diese Geschichte.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,

    ich freue mich mit dir und deinen Kindern
    über das Quietscheentchen.

    Viel Freude
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Geschichte. Lotta liebt die Enten für eine lange, lange Zeit. Was ist zubeschrieben? Ich weiß nicht, dieses Wort?

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt freue ich mich aber sehr, dass du über deinen Schatten gesprungen bist und Lotta glücklich gemacht hast!!!
    Unser 11 jähriger hat sich im letzten Jahr in einen lila Glasvogel mit Federschwanz verguckt. Den hat er sich sogar von seinem eigenen Taschengeld gekauft...

    Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tami,

    zu beschreiben heisst in diesem Text erklären, zeigen.

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen