Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Montag, 7. November 2011

Feiert doch mal die Durchspinn-Nacht

Ende der Woche ist wieder St. Martin, dieses Fest beginnt mit dem Laternenumzug, danach wird die Durchspinnnacht gefeiert. Wie schön ist es nach dem Umzug durch Kälte und Dunkelhheit ins Warme zu kommen. Im Haus ist es gemütlich und hell. Es riecht nach leckerem Essen und der Tisch ist festlich gedeckt.Die Laternen vom Umzug werden als Dekoration im Haus aufgehängt. Nach dem Umzug ist jeder hungrig und es wird erst mal gegessen und getrunken. Danach wird nach Herzenslust gespielt, gebastelt, gesungen , was man anbietet bleibt jedem selbst überlassen. Haben wir die Nacht zum Tag gemacht, heißt es dann ins Bett gehn .Alle schlafen in einem Raum, auf  Matratzen oder Matten. Am nächsten Morgen dürfe alle schlafen bis in die Puppen, so verlangt es der Brauch.

Martini war die Eröffnung der Lichter- und Spinnstubenzeit. Heute brauchen wir uns kein Licht mehr zu teilen, jeder kann seine Heizung und sein Licht anschalten. Mit dem "Ums-Licht-Sitzen" pflegten die Familien, Nachbarn und Freunde früher Gemeinschaftlichkeit, ich denke die Durchspinn-Nacht ist eine gute Gelegenheit, in der Familie und im Freundeskreis wieder mal näher zusammenzurücken.

Alles Liebe wünscht euch

Barbara

Kommentare:

  1. Ein schöner Brauch.Den Martinstag kenne ich noch aus NRW Zeiten.Wir sind mit den Kindern und den Laternen los gegangen,durch die Straßen,haben gesungen dem Skt.Martin auf dem Pferd gefolgt.ZUm Abschluß gab es ein riesen Feuer und es gab Brezel.Da gibt es hier leider nicht.Hier heißt es Laternenlauf und von Dorf zu Dorf läuft man mit seiner laterne.Viele fangen da schon ende Sep.Anfang Okt.mit an.Find ich schrecklich.

    Denk morgen an mich....

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Deine Beschreibung hört sich richtig schön an - macht Ihr das so?
    Ich kenne nur den Brauch mit der Laterne bzw. inzwichen hat es sich hier eingebürgert, dass die Kids von Tür zu Tür gehen und Süßigkeiten möchten....

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,

    natürlich werde ich morgen an dich denken. Ich drücke dir beide Daumen, ich werde so lange und fest drücken, das ich hier keine Hausarbeit verrichten kann,dann muss abends der Mann ran:)

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Lebe Katinka,

    wir feiern St. Martin seit ich klein war, mit richtigen Gänsebraten usw. Das habe ich von meiner Mutter übernommen. Später dann haben meine Schwester und ich zusammen gefeiert, wir sitzen immer lange zusammen.Es ist ein schöner Brauch und meine Kinder fragen schon immer, gibts wieder leckeren Braten und kommt die Tante?

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich gut an.
    Hier ist nur normaler Laternenumzug.

    grüssli, Mel
    http://nailsandfamily.de/

    AntwortenLöschen
  6. Oh Gott Barbara,nicht das ich dann noch Ärger mit deinem Mann bekomme ;-)
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich schöner Brauch! Leider wollen meine Kids gar keinen St. Martin mehr machen und somit fällt auch das nach-Hause-kommen aus. Aber es liest sich toll und gemütlich!!

    Viel Spaß wünsche ich Euch

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Brauch....bei uns gibt es auch Gänsebraten aber erst am Sonntag...Unter der Woche sind alle beschäftigt ( Kinder sind schon ausgezogen )...Aber am Sonntag kommt meine Mama zu uns und dann wird richtig gemütlich mit Gänsebraten, Rotkohl und Knödeln bis zum Umfallen, Kuchen und, und, und....
    Mal schauen, ob ich noch schaffe Stutenkerle zu backen....

    Liebe Grüße und viel Spaß mit Martinsgans
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,

    och so ein bischen Ärger, fürs Daumendrücken.

    Manu,

    ja meine Großen freuen sich auch mehr übers Essen, die laufen auch nicht mehr mit, höchstens wenn sie die Kleine mit dem Laternchen sehn wollen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Gabi,

    ja bei uns bietet es sich auch gut an, weil es Freitag ist, ansonsten haben wir es auch schon verschoben. Die Martinsmänner backe ich am Donerstag.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Barbara,

    hier ist immer ein großer Laternenumzug,
    danach Feuer, Verlosung, Brezeln.
    Es gehen vorwiegend die Eltern mit ihren
    Kindern mit.
    Wofür sollen wir Nicole die Daumen drücken?
    Ich bin dabei.

    Alles Liebe
    Elisabeth - Angela ist krank.

    AntwortenLöschen
  12. Schoen! Diesen Tag kenne ich gar nicht ... meine Families (aus Hessen/Frankfurt) hat so etwas nie gefeiert. Laternen Fest kenne ich irgenwie aber nicht mit St. Martin.
    Jedenfals, viel Spass!

    AntwortenLöschen
  13. St Martin wird bei uns auch gefeiert. Wir backen dafür Martinsbrötchen die geteilt werden.
    Es gibt es einen großen Laternenumzug, St. Martin auf dem Pferd vorn weg! Abschließend wird in der Kirche eine Andacht gefeiert und dabei die Brötchen geteilt.
    Ich wünsche euch viel Spaß bei der Durchspinn Nacht.
    Ich helfe beim Daumendrücken (weiß Bescheid)
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  14. Ein toller Brauch, liebe Barbara!
    Der St. Martins-Tag ist mir durchaus ein Begriff, denn die konfessionsgebundenen Kindergärten machen an dem Tag auch einen Laternenumzug. Anschließend gibt es Stockbrot mit heißem Kakao und das war's! Eure Art dieses Fest zu begehen find ich ganz toll und ich wünsche euch heute schon viel Spaß dabei!

    Liebe Grüße, Julie

    AntwortenLöschen